Hotel Transsilvanien 3D

Hotel Transsilvanien © 2012 Sony Pictures

Willkommen im Hotel Transsilvanien, dem luxuriösen 5-Sterne-Ressort von Dracula. Hier können Monster und ihre Familien ihre Urlaubsträume verwirklichen und sich ungestört von Menschen die Freiheit nehmen, die Monster zu sein, die sie gerne sein möchten. An einem besonderen Wochenende hat Dracula einige der berühmtesten Monster der Welt eingeladen — Frankenstein und seine Braut, die Mumie, den Unsichtbaren, eine Werwolffamilie und viele andere —, um den 118. Geburtstag seiner Tochter Mavis zu feiern. Die Bewirtung all dieser legendären Monster stellt für Dracula kein Problem dar. Der Ärger nimmt allerdings seinen Lauf, als erstmals in der Geschichte des Hotel Transsilvanien ein Mensch die unheiligen Hallen betritt und ausgerechnet auf Mavis ein Auge wirft....

Der Trailer zu HOTEL TRANSSILVANIEN

Monster: Sie sind auch nicht anders als wir!

„HOTEL TRANSSILVANIEN erzählt die Geschichte eines Vaters und seiner Tochter — mit dem kleinen aber feinen Unterschied, dass es sich bei dem Vater um Graf Dracula handelt“, erzählt Genndy Tartakovsky, Regisseur des Sony-Pictures- Animation-Films HOTEL TRANSSILVANIEN. „Wie alle Väter ist er ein überfürsorglicher, psychotischer und reizender Kerl, der alles für seine Tochter machen würde. Anders als bei allen anderen Vätern handelt es sich bei ihm um den Fürsten der Finsternis.“

In HOTEL TRANSSILVANIEN stellt sich heraus, dass die berühmtesten Monster der Welt, darunter Dracula, Frankensteins Monster, der Werwolf, der Unsichtbare und die Mumie, auch nicht anders als ganz normale Menschen sind. Sie haben Familien und Probleme und das Bedürfnis, manchmal einfach abzuschalten. Anders als normale Menschen müssen sie sich vor einer Welt verbergen, die sie für, nun ja, Menschen hält. Könnte man sich einen besseren Ort dafür vorstellen als das Hotel Transsilvanien, das Dracula persönlich als Zuflucht vor dem Rest der Welt betreibt und das sich rühmen kann, seit 1898 absolut menschenfrei zu sein? Aber Dracula hat ganz eigene Probleme... seine Tochter Mavis ist ein Teenager — genau gesagt, steht sie kurz vor ihrem 118. Geburtstag — und auf dem besten Weg, eine erwachsene Frau zu werden. Damit könnte sich seine größte Angst erfüllen: Seine Beziehung zu ihr steht auf dem Spiel. Okay, eine seiner zwei größten Ängste. Die andere ist Knoblauch, aber diese Geschichte steht auf einem anderen Blatt.

„Wenige Dinge fallen Eltern schwerer als die Erkenntnis, dass man seine Kinder eines Tages in die Welt entlassen muss“, sagt Produzentin Michelle Murdocca, die den Film von seinen Anfängen an begleitet hat. „Man kann sie nicht für immer beschützen; man muss einfach das Vertrauen haben, dass sie auf eigenen Beinen stehen können. In unserem Film stellt sich heraus, dass selbst Dracula findet, dass die Welt ein Ort sein kann, der einem den Angstschweiß auf die Stirn treibt.“

„HOTEL TRANSSILVANIEN lässt die Monster lustig sein, lustiger als sie es jemals waren, aber der Grund, warum sie im Lauf der Jahre nichts von ihrem besonderen Reiz verloren haben, ist, dass sie alle großartige Hintergrundgeschichten zu bieten haben“, meint Tartakovsky. „Sie strahlen eine Menschlichkeit aus, die sie nachvollziehbar, sympathisch und liebenswert machen. So haben wir uns unseren Dracula vorgestellt. Wir erzählen eine großartige, nachvollziehbare, bittersüße Geschichte, bei der man sieht, wie menschlich auch ein Vampir sein kann.“

„Als ich zu Sony Pictures Animation stieß, das war in den Anfangstagen des Studios vor zehn Jahren, und mir die Entwicklungsstaffel ansah, stach mir HOTEL TRANSSILVANIEN sofort ins Auge“, erinnert sich Murdocca, die auch Produzentin des ersten Films von Sony Pictures Animation war, Open Season (Jagdfieber, 2006). „Mir gefiel, dass man seinen Spaß mit all diesen traditionellen Figuren haben konnte, denen wir einen ganz neuen Dreh verpassen. Als Adam Sandler zum Projekt stieß, eröffneten sich uns noch einmal ganz neue Möglichkeiten, wie unser Graf Dracula tatsächlich sein könnte. Mit einem Mal erkannten wir das Potenzial, dass es eine viel größere und lustigere Komödie werden könnte, als wir es uns ursprünglich gedacht hatten.“

HOTEL TRANSYLVANIEN ist eine Familiengeschichte

Regisseur Genndy Tartakovsky steuert zu HOTEL TRANSSILVANIEN nicht nur eine bewegende Familiengeschichte bei, sondern auch einen ungewöhnlichen, pfiffigen Look. Tartakovsky, der im Lauf seiner Karriere 13 Mal für einen Emmy nominiert wurde, ist in der Animationsgemeinde längst kein unbeschriebenes Blatt mehr. Er wurde von George Lucas persönlich ausgewählt, „Star Wars: Clone Wars“ zum Leben zu erwecken, nachdem er davor im Fernsehen als treibende Kreativkraft von „Samurai Jack“ und „Dexter’s Laboratory“ auf sich aufmerksam gemacht hatte. Er zeichnete außerdem für die Konzeptionalisierung und die Storyboards der letzten Actionsequenz von Iron Man 2 (Iron Man 2, 2010) verantwortlich und schuf den einprägsamen Prolog des Films Priest (Priest, 2009). Bei HOTEL TRANSSILVANIEN, seine erste Kinoarbeit als Regisseur, setzte er sich zum Ziel, einen Animationsfilm zu machen, wie man ihn noch nie zuvor gesehen hat. In einer Zeit, in der die meisten Animationsfilme danach streben, der Realität immer näher zu kommen, wollte Tartakovsky die Möglichkeiten der Kunstform ausreizen.

Indem er sich also von der Realität entfernte, konnte er eine Welt erschaffen, die er als „echter als echt“ beschrieb — lustiger, unterhaltsamer und emotionaler als unsere Welt. „Bei Spielfilmen hat man keine andere Wahl, als real zu sein. Ich wollte das Pendel bei diesem Film aber extrem in die andere Richtung schwingen lassen. Die Animation sollte cartoonhaft sein, witzig und übertrieben“, erklärt er. „Im Fernsehen wird es begrüßt, wenn man stilisiert und karikiert, um einem Projekt einen ganz eigenen unverkennbaren Look zu geben. Bei meinem Film wollte ich unbedingt genauso vorgehen. Wir wollten den Animationsstil so weit wie möglich zuspitzen, die Zeichnungen sollten ganz breit angelegt sein, sehr körperlich. Wir wollten den Film superexpressiv machen. Die Bewegungen im Film sind allesamt Karikaturen, absolut unrealistisch. Daraus bezieht der Film seine Energie, und nichts bedeutet mir in einem Film mehr als Energie.“

„Wenn wir beim Animationsstil von ,zugespitzt’ reden, dann meinen wir, dass die Gesichtszüge überzogen sind, dass die Körperproportionen überzogen sind, und wenn man die Figuren animiert sieht, dann ist das lustig und ungewöhnlich und ganz definitiv nicht so wie im wahren Leben“, erläutert Murdocca. „Jeder Aspekt des Figurendesigns spielt unserer Idee des zugespitzten Animationsstils zu. Ein Beispiel: Es gibt da eine Szene, in der man Dracula und Jonathan nebeneinander gehen sieht, und Draculas Beine sehen aus wie lange, feine Spinnenbeine. So etwas hat man bisher noch nie gesehen.“

Bitte beachtet auch unser Gewinnspiel zu HOTEL TRANSILVANIEN

HOTEL TRANSILVANIEN im Kino! Kinospielzeiten hier!

Szene Fotos und Trailer

Details zu Hotel Transsilvanien 3D

Titel:Hotel Transsilvanien 3D
(USA 2012)
FSK:6
Verleih:Sony
Genre:Komödie
Regie:Genndy Tartakovsky
Darsteller:Elyas M'Barek, Josefine Preuß, Rick Kavanian
Spielzeit:92 Minuten
Filmstart:25. Oktober 2012
Diese Filme könnten Dich auch interessieren:
Die am besten bewerteten Filme aus dem gleichen Genre wie "Hotel Transsilvanien 3D".
 
(Komödie, mit David Niven, Peter Sellers, Robert Wagner)
 
(Komödie, mit Benno Führmann, Mavie Hörbiger, Wolf Roth)
 
(Komödie, mit Ahmet Kural, Murat Cemcir, Binnur Kaya)
 
(Komödie, mit Afshin Akhavan, Azadeh Azargoon, Shiva Azargoon)
 
(Komödie, mit Julia Louis-Dreyfus, James Gandolfini, Catherine Keener)

Kommentare und Bewertungen zu Hotel Transsilvanien 3D

1
der furz
Rating: 5 / 5
wrote on 31.10.2012 16:10
gggggggeeeeeeeiiiiiiiiiiiiiilllllll
2
kfjkfnfklgkjjt
Rating: 5 / 5
wrote on 31.10.2012 23:20
ja
3
Laura und Finja32.16.2003
Rating: 5 / 5
wrote on 01.11.2012 09:18
Cooooooollllll!!!!!!!haben in gestern gesehen
4
hgdjhghhhhhgghhhhhhh
Rating: 5 / 5
wrote on 08.11.2012 19:41
Wie viel kostet der eintritt?
Post your comment:
Name:
please don't fill:
please don't change:
Comment:
Rating:
of 5