Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht (Teil 2)

Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht (Teil 2) © 2012 Concorde Filmverleih

Alles hat auf diese Entscheidung hingeführt. BREAKING DAWN — BISS ZUM ENDE DER NACHT (TEIL 2), wiederum inszeniert von Oscar®-Preisträger Bill Condon, ist der mit größter Spannung erwartete Abschluss der TWILIGHT SAGA. Das große Finale beleuchtet und erklärt die letzten Geheimnisse und Mysterien dieses faszinierenden romantischen Epos’, das Millionen von Lesern und Zuschauern in den Bann geschlagen hat.

In BREAKING DAWN — BISS ZUM ENDE DER NACHT (TEIL 2) erwacht Bella (Kristen Stewart) völlig verwandelt. Jetzt ist sie Mutter und endlich auch...ein Vampir. Während sich die neugeborene Bella nie lebendiger gefühlt hat und ihr Ehemann Edward (Robert Pattinson) sich über die Schönheit seiner Frau, ihre Geschwindigkeit und ungewöhnliche Selbstbeherrschung freut, ist nun das Schicksal von Jacob Black (Taylor Lautner), von Bellas bestem Freund, auf ewig mit Bellas außergewöhnlicher Tochter Renesmee (Mackenzie Foy) verknüpft. Die Geburt eines so seltenen Geschöpfs schweißt die Großfamilie noch stärker zusammen, wird aber bald auch gefährliche Kräfte entfachen, die jeden aus dieser Familie mit dem Tod bedrohen.

Der Trailer zu BREAKING DAWN — BISS ZUM ENDE DER NACHT (TEIL 2)


Wie schon TWILIGHT — BISS ZUM MORGENGRAUEN („Twilight“, 2008), NEW MOON — BISS ZUR MITTAGSSTUNDE („The Twilight Saga: New Moon“, 2009), ECLIPSE — BISS ZUM ABENDROT („The Twilight Saga: Eclipse“, 2010) und BREAKING DAWN — BISS ZUM ENDE DER NACHT (TEIL 1) („The Twilight Saga: Breaking Dawn — Part 1“, 2011) bietet auch BREAKING DAWN — BISS ZUM ENDE DER NACHT (TEIL 2) wieder diese unvergleichliche Mischung aus Lebenskampf, Romantik, Leidenschaft, Geheimnissen und Action. Eine Mischung, die all diese Filme zu weltweiten Kassenhits gemacht hat. Es ist der Abschluss einer epischen, auf der ganzen Welt verehrten Geschichte über Liebe, Familie, Heldenmut, Stärke und Schicksal. Stephenie Meyers Bestsellerromane und deren Verfilmungen haben als globales kulturelles Phänomen eine eingeschworene Fangemeinde erschaffen, die ungeduldig auf jeden weiteren Roman oder Film gewartet hat.

Das letzte Kapitel der Saga wird von zwei Filmen erzählt. Wie schon bei Teil 1 führt Bill Condon nun auch bei BREAKING DAWN — BISS ZUM ENDE DER NACHT (TEIL 2) Regie. Das Drehbuch, eine Adaption von Stephenie Meyers’ Bestseller „Breaking Dawn“ („Bis(s) zum Ende der Nacht“), stammt von Melissa Rosenberg.

Das letzte Kapitel der TWILIGHT Saga

Kristen Stewart, Robert Pattinson und Taylor Lautner spielen die zentralen Rollen in der TWILIGHT SAGA. Die erfolgreiche Filmreihe erzählt von der 17-jährigen Bella Swan, die zu ihrem Vater in die Kleinstadt Forks im US-Bundesstaat Washington zieht. Dort fühlt sie sich magisch zu Edward Cullen hingezogen, zu einem geheimnisvoll wirkenden Mitschüler mit blassem Teint, der sie anfangs sehr bestimmt abweist. Aber beide müssen sich schließlich eingestehen, dass sie sich zueinander hingezogen fühlen...selbst dann, als Edward sein größtes Geheimnis lüftet, dass er und seine Familie Vampire sind. Doch das sind längst nicht alle Probleme Bellas. Denn ihr bester Freund, Jacob Black, entpuppt sich als Werwolf und verfolgt deshalb nur ein Ziel: alle Vampire zu töten.

Mit Stephenie Meyers’ Bestsellern und deren Verfilmungen hat sich ein globales kulturelles Phänoment entwickelt. Vier Jahre sind vergangen, seit TWILIGHT — BISS ZUM MORGENGRAUEN im November 2008 in die Kinos kam. In dieser Zeit hat jeder folgende „Twilight“-Roman die Spitze der Bestsellerlisten erreicht, ist jede weitere „Twilight“-Verfilmung ein weltweiter Kassenhit geworden. Bis heute haben die vier vorausgegangenen „Twilight“-Filme über 1 Milliarde Dollar allein an den amerikanischen Kinokassen eingespielt — weltweit sind es sogar über 2,5 Milliarden Dollar. Die Verkäufe von DVDs und Blu-rays aus der TWILIGHT SAGA beziffern sich allein auf dem amerikanischen Markt auf über 30 Millionen Scheiben. Auch auf Twitter ist die TWILIGHT SAGA mit 1 Million Follower die erfolgreichste Filmseite überhaupt — zu überprüfen auf @Twilight.

Das Plakat zum ersten Teil der Saga von 2009

Twilight - Bis(s) zum Morgengrauen © 2009 Concorde Filmverleih

Produzent Wyck Godfrey, der an allen „Twilight“-Filmen mitgearbeitet hat, fasst zusammen, was die einzelnen Filme ausmacht: „Im ersten geht es um eine neue Liebe, im zweiten um Verlust, im dritten um Wahl und Entscheidung, im vierten um die Herausforderungen, die Ehe und Familie mit sich bringen, und in diesem letzten Film schließlich darum, diese Familie zu beschützen.“

In BREAKING DAWN — BISS ZUM ENDE DER NACHT (TEIL 2) muss sich jede der drei Hauptfiguren — Bella, Edward und Jacob — mit der Tatsache auseinandersetzen, dass Bella sich zum Vampir verwandelt hat. In der Folge explodiert dieses Finale mit Action, wenn sie alle gezwungen werden, für die zu kämpfen, die sie lieben.

„Unser Film beginnt genau da, wo BREAKING DAWN — BISS ZUM ENDE DER NACHT (TEIL 1) endete, erläutert Oscar®-Preisträger Bill Condon, der Teil 1 und Teil 2 des großen Finales parallel drehte. „Ich entschloss mich dazu, den Film mit einer ausgedehnten Titelsequenz zu eröffnen, in deren Verlauf die Ouvertüren der musikalischen Hauptthemen der anderen Filme angespielt werden. Jeder Komponist der vorausgegangenen Filme ist hier mit seiner Arbeit vertreten, und als Zuschauer wird man sofort in die Stimmung und Atmosphäre des ersten „Twilight“-Films hineinversetzt. Zwischen die großen Bilder und musikalischen Landschaften hineingeschnitten, hört und sieht man, was in Bellas Körper passiert, als er vom Gift durchdrungen wird. Und dann öffnet sie plötzlich ihre Augen. Anfangs ist alles sternenhell und gegenstandslos, dann aber passt sie sich an und sieht die Welt mit neuen Augen. Plötzlich ist alles gestochen scharf.“

„Weil zwischen den beiden Filmen eine größere Pause liegt, kann man sich an die Vorstellung gewöhnen, dass Bella jetzt ein Vampir ist“, führt Bill Condon weiter aus. „Bella beginnt ein völlig neues Leben — damit ist es auch ein ganz anderer Film, denn sie gehört jetzt zu den Vampiren. An diesem Punkt der Saga ist ihr Vater praktisch der einzige Mensch in ihrem Leben. Alle anderen Bezugspersonen sind magische, fantastische Geschöpfe. Teil 2 stellt für Figuren und Zuschauer eine komplett neue Erfahrung dar. Und genau diesen Aspekt fand ich spannend...hier bot sich mir die Chance, aus einem Roman zwei völlig unterschiedliche Filme zu machen.“

Das Hauptplakat zu BREAKING DAWN — BISS ZUM ENDE DER NACHT (TEIL 2)

Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht (Teil 2) (Hauptplakat) © 2012 Concorde Filmverleih

„Alles beginnt mit dem Moment, an dem Bella als Vampir erwacht“, geht Produzent Godfrey nochmals zum Anfang zurück. „Alles, was wir in den vorangegangenen Filmen über neugeborene Vampire hörten oder sahen, erlebt nun Bella, die wir vier Filme lang begleitet haben, am eigenen Leib. Visuell versuchen wir dem Zuschauer, Bellas neue Welt zu vermitteln. Jedes Detail ist zu sehen, ob es sich nun ganz nah oder in größerer Entfernung befindet, jedes auch noch so kleinste Geräusch ist zu hören. Und die Bewegungen sind schneller und von größerer Kraft geprägt. Schon kurz nach ihrem Erwachen ist Bella wieder auf den Füßen. Edward liebt sie noch immer, Tochter Renesmee ist am Leben, doch dann spürt Bella diesen unstillbaren Hunger. Und so geht Bella mit Edward auf ihre erste Jagd.“

Stephenie Meyer, die an den letzten beiden Teilen der Saga auch als Produzentin beteiligt war, führt Bellas neue Welt weiter aus: „Bellas Sinne sind jetzt unglaublich geschärft...alles in ihrem Leben hat sich jetzt verändert. Plötzlich fällt ihr jegliche körperliche Anstrengung unglaublich leicht ... es ist fast so, als hätte sie Superkräfte bekommen. Doch jetzt muss sie alles in ein Gleichgewicht mit diesem unstillbaren Verlangen bringen. Das aber hat sie natürlich kommen sehen. In der von mir erschaffenen Mythologie ist Bella der erste Vampir, der sich vor seiner Verwandlung entschlossen hat, sich vegetarisch zu ernähren. Eine wie Bella hat es bisher nicht gegeben, sie ist entschlossen, für ihren Hunger nicht zu töten. Sie wusste, dass dieses Verlangen nach Blut schrecklich für sie sein würde, aber sie hat sich darauf vorbereitet. Deshalb muss sie sich nicht mit den Problemen auseinandersetzen, die viele andere Vampire haben. Sie ist vorbereitet und entschlossen — und dadurch kann sie mit diesem Status einer Neugeborenen umgehen.“

Als Bella ins Haus der Cullens zurückkehrt, begegnet sie ihrer außergewöhnlichen Tochter Renesmee zum ersten Mal, erfährt von ihrer besonderen Gabe, ihrem beunruhigenden und beispiellos schnellen Wachstum...und von der besonderen Bindung an Jacob.

Die Taschenbuchausgabe sowie die gebundene Version von BISS ZUM ENDE DER NACHT
 
 
 

Jacob empfindet unverändert viel für Bella, aber am wichtigsten ist ihm nun Renesmee, wie Drehbuchautorin Melissa Rosenberg erklärt. „Im Buch gehört der Moment, in dem Jacob sein Prägen auf Renesmeee enthüllt, zu meinen Lieblingsszenen. Bella reagiert darauf, wie es wohl auch die Zuschauer tun werden: Das ist wohl nicht dein Ernst? Dann prügelt sie ihm die Seele aus dem Leib. Ich hatte meinen Spaß bei dieser Szene, denn wir sehen Bella nicht nur als Mutter und Beschützerin, sondern auch als starken, coolen Vampir. Diese Szene hilft dem Zuschauer, die neue Situation wirklich zu verstehen und sich auch auf Jacobs Perspektive einzulassen.“

BREAKING DAWN — BISS ZUM ENDE DER NACHT (TEIL 1) legte seinen Schwerpunkt darauf, dass Bella und Edward eine eigene Familie gründeten. In der Fortsetzung geht es jetzt darum, die Sicherheit dieser Familie zu gewährleisten. „Im ersten Akt von Teil 2 erleben wir Bellas neue Welt als Vampir, sehen auch ihre Tochter zum ersten Mal“, erläutert Produzent Wyck Godfrey. „Diese Familie mit Bella, Edward und Renesmee genießt ihr neues Leben, das sie gemeinsam in einem beschaulichen Häuschen verbringen. Gefahr zieht herauf, als Renesmee durch ein Missverständnis für ein unsterbliches Kind gehalten wird. Ein solches Kind ist laut den Gesetzen der Volturi strengst verboten. Die größte Bedrohung in Teil 2 ist also das Gerücht, dass Renesmee ein unsterbliches Kind sein soll. Für die Volturi ist das ein Tabubruch, und so sammelt der Clan nun seine Kräfte, um sich ein für allemal vom Cullen-Clan zu befreien.“

Bei einem unsterblichen Kind handelt es sich um ein menschliches Kind, das verwandelt wurde. Wiedergeboren als Vampir, wird dieses Kind nun von einem unstillbaren Hunger beherrscht, den es als Kind nicht kontrollieren kann. Und damit wird Geheimhaltung, essentiell für ein Vampirleben, unmöglich. Irina, eine der Denali-Schwestern, informiert die Volturi über dieses Kind, das bei den Cullens lebt. „Irina beobachtet Renesmee aus größerer Entfernung und missinterpretiert, was sie sieht“, erklärt Bill Condon. „Und plötzlich zeichnet sich ein völlig anderer Film ab...ein epischer Actionfilm, wenn Vampire aus der ganzen Welt zusammenkommen und sich gegenseitig attackieren.“

„Erneut sind also die Cullens in großer Gefahr, aber dieses Mal geht es um viel mehr“, gibt Stephenie Meyer zu bedenken. „In den Vorgängerfilmen riskierten die Cullens viel, um eine bedrohte Bella zu beschützen. Aber nie bestand dabei die Gefahr, dass sie ausgelöscht werden würden. Aber genau das könnte jetzt in dieser neuen Situation passieren. Die Volturi kommen und sie werden die Cullens dezimieren. Und nichts können die Cullens dagegen tun. Sie können weder fliehen noch sich verstecken. Sie sind zum Tod verurteilt.“

„Die Cullens wissen genau, dass sie dieses Verbrechen, das ihnen vorgeworfen wird, nicht begangen haben“, führt Meyer weiter aus. „Worum geht es also wirklich? Glauben die Volturi tatsächlich, dass die Cullens ein unverzeihliches Verbrechen begangen haben? Oder geht es Aro, einem der Anführer des Clans, nur um das Ausschalten lästiger Konkurrenten? Wenn dem so ist, spielt es keine Rolle, was die Cullens getan haben. Doch die Cullens hoffen auf das Beste, scharen all ihre Freunde um sich, um den Volturi glaubhaft vermitteln zu können, dass Renesmee nicht das ist, was sie vermuten. Wenn sie die Volturi nur lange genug aufhalten können, hoffen die Cullens, wird es ihnen schon gelingen, sie mit Worten von ihrem Vorhaben abzubringen.“

Szene Fotos und Trailer

Details zu Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht (Teil 2)

Titel:Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht (Teil 2)
The Twilight Saga: Breaking Dawn - Part 2 (USA 2012)
FSK:12
Verleih:Concorde
Genre:Fantasy
Regie:Bill Condon
Darsteller:Robert Pattinson, Kristen Stewart, Taylor Lautner
Spielzeit:116 Minuten
Filmstart:22. November 2012
Diese Filme könnten Dich auch interessieren:
Die am besten bewerteten Filme aus dem gleichen Genre wie "Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht (Teil 2)".
 
(Fantasy, mit Daniel Radcliffe, Emma Watson, Rupert Grint)
 
(Fantasy, mit Rupert Grint, Emma Watson, Daniel Radcliffe)
 
(Fantasy, mit Marta Martin, Laura Roge, Christiane Paul)
 
(Fantasy, mit Shia LaBeouf, Rosie Huntington-Whiteley, Josh Duhamel)
 
(Fantasy, mit Rupert Grint, Emma Watson, Daniel Radcliffe)

Kommentare und Bewertungen zu Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht (Teil 2)

1
sina
Rating: 5 / 5
wrote on 17.11.2012 19:24
super wie immer.....
2
sina
Rating: 5 / 5
wrote on 17.11.2012 19:24
super wie immer.....
3
lily
Rating: 5 / 5
wrote on 18.11.2012 13:47
ich finde twilight geil ich gehe ihn auch gucken
4
Bine
Rating: 5 / 5
wrote on 18.11.2012 18:19
Ich auch mit na freundin wird klasse
Hab alle Bücher gelesen
5
Guest
Rating: 5 / 5
wrote on 19.11.2012 15:08
Hab ihn schon gesehen und es ist wahr, das ist der beste von allen. Werd ihn gleich nochmal im Original schauen!
6
stef
Rating: 5 / 5
wrote on 19.11.2012 15:19
Natürlich vergleicht man jeden Teil der Filme mit den Büchern, man schaut wieviel haben sie wirklich übernommen und was haben sie weggelassen. Ich fande den Anfang sehr kurzgehalten, kurz nach Bella´s Verwandlung. Was im Buch ausführlich beschrieben wurde, wie alle Cullens vor ihr standen, Alice ihr einen Spiegel brachte, Bella die Narben von Jasper sieht oder wie Edward und Bella aus dem Fenster springen, um zu Ihrer ersten Jagd aufbrechen.
Nachdem ich den Film komplett gesehen habe, ist es absolut nicht schlimm, denn in anbetracht des restlichen Filmes kommt dennoch jeder Fan auf seine Kosten. Es geschehen Dinge, die einem die Tränen in die Augen treiben, bis hin zur absoluten Fassungslosigkeit, Wut, Trauer und tausenden von Fragezeichen.
Was sich da Bill Condon usw. ausgedacht haben ist absolut brilliant. Und ich glaube, es hat ihm einen heiden Spass gemacht, die Fans so derartig zu schocken und hinters Licht zu führen.
Dieser Teil der Biss-Reihe ist das absolute Sahnehäubchen, darauf nochmal extra Sahne,Sahne,Sahne. :-)
Das nenn ich ganz grosses Kino!!!
7
Nessy
Rating: 5 / 5
wrote on 20.11.2012 18:09
Wow!
Was für ein Finale!Habe ihn gerade erst gesehen,und bin immer noch
gebannt.
Der Film hat alles was diese unglaubliche Saga ausmacht:Jede Menge
Gefühl,Romantik aber auch Spannung und deftige Actionszenen(Stehe
noch unter Schock:-)
Einfach rührend wie sich alle um das süsse Kind Renesmee kümmern,und
Bella wie eine Raubkatze um Ihre Tochter und ihr Glück kämpft.
Teilweise wurde schon etwas weggelassen,vor allem Bellas
Neugeborenen -Dasein,wurde nicht allzu detailliert gezeigt.
Sie passte von Anfang an in Ihre neue Rolle und gibt eine umwerfend
schöne Vampirin ab!
Fantastisch die ganzen Vampirclans aus allen Herren Ländern,echt
grosses Kino!
Liebesszene mit Edward und Bella geht unter die Haut.
Es wird einige Überraschungen geben,besonders am Schluss,der nichts
für schwache Nerven ist,aber hervorragend umgesetzt wurde.
Soundtrack wie immer super gelungen und alles in Allem ist dieser Film
ein Muss!!
Bloss schade das nun alles vorbei sein soll:-(
Also Anschauen,es lohnt sich wirklich!!!
8
Cookie(:
Rating: 5 / 5
wrote on 20.11.2012 19:19
Hey Nessy, kannst du mir die Schlusszene mal erklären ? Ich habe den Film leider
noch nicht gesehen aber das wird morgen abend anderst sein (: Trozdem möchte
ich gerne wissen, was es mit dieser Szene aufsich hat :o wäre nett, wenn mir das
jemand erzählen könnte ! (:
Ich bin mir sicher, es ist einfach hammer ! *-*
9
cookie...
Rating: 1 / 5
wrote on 20.11.2012 21:05
...ich würd es mir nicht verraten lassen... ;-) sonst ist die wirkung einfach weg...du wirst aber sehr schockiert sein...GAAAAANZ SICHER...ich war so geschockt, ich hab sofort das heulen bekommen, weil ich so fassungslos war ;-) lass dich überraschen, der film ist der knaller :-) wünsche dir ganz viel spass beim gucken und denn schreib hier nochmal, jajaja...machste das!!!???
Have fun ;-)
10
Sunny
Rating: 5 / 5
wrote on 21.11.2012 15:51
Der beste Film des Jahres!!!
Jeder hat bestimmt schon auf den 22.11.12 gewartet!
Twilight braking dawn2 ist endlich in den Kinos die mischung aus Fantasy, Romantik, Spannung... ist unglaublich. Jetzt wo Bella ihre Tochter hat und ein Vampier ist geht Twilight leider zu ende!
DEN FILM MUSS JEDER SEHEN! ( zum mindest jedem Mädchen)
MUST LOOK!!!!!!!!!!!!!!!!!!
viel spaß :D
11
Teddy
Rating: 5 / 5
wrote on 21.11.2012 17:19
Ich habe den film schon am 18.11. gesehen und muss sagen, dass ich ihn, neben dem dritten (Eclipse), am besten finde. Es bringt einem rein gar nichts, wenn man die Bücher gelesen hat, denn Bill Condon hat sich einiges einfallen lassen, um der Saga ein passendes Ende zu bescheren. Auch wenn ich der Meinung bin, dass der erste Teil etwas kürzer und der zweite etwas länger hätte ausfallen können. Der erste Teil dümpelt über weite Strecken vor sich hin, während der zweite Teil doch sehr straff gehalten wurde, was eben dazu führt, dass einige Dinge aus dem Buch doch zu kurz kommen. Doch das angekündigte Epische Finale wurde auch erfüllt. Ich war gleichermaßen geschockt und begeistert. Wer die Saga bisher verfolgt hat, sollte sich diesen letzten, finalen Teil keinesfalls entgehen lassen. Was die schauspielerische Leistung der Darsteller angeht, so kann ich nicht verstehen, dass diese von den Kritikern so schlecht geredet werden. Die Protagonisten in den Büchern haben schon nicht sehr viel Tiefgang, daran kann auch eine tolle schauspielerische Leistung nichts ändern, jedoch sind sie auch dieses Mal ihren Rollen wieder zu 100 % gerecht geworden.
Alles in allem ein toller Film und ein Muss für jeden Twilight-Fan.
12
Janina Hey Kinofreak aus Wuppertal
Rating: 5 / 5
wrote on 22.11.2012 09:19
Super!!! :-* Hoffentlich kommt in ein paar Jahren noch mal was ;-)
14
niekchen
Rating: 1 / 5
wrote on 24.11.2012 18:39
also ganz ehrlich es ist der schlechteste teil der filmreihe!!!
ich liebe die bücher und weiß natürlich das eine perfekte umsetzung einfach nicht möglich ist, aber es ist einfach unglaublich das so viel wichtiges verändert und weggelassen wurde.keine person hat tiefe, man erfährt nichts über hintergründe und die darstellungen sind matt und oberflächlich.
ich war so enttäuscht von den "krönenden abschluss" das ich am liebsten mein geld zurück fordern würde
die anderen teile waren okay, aber der letzte...ich würde nicht nochmal ins ins kino gehen.
15
Manuela
Rating: 1 / 5
wrote on 24.11.2012 19:13
Waren gestern im kino und ich war enttäuscht der film war ganz
furchtbar....es wurde alles schnell abgehandelt renesmee sah aus wie
glotzkowski aus der monster ag. Die cullens, die volturi sowie die zirkel
sahen furchbar aus hatte eher das gefühl habe in einer verarsche
gesessen!!! wenn man edward mal betrachtet in teil 1 (er ist ein vampir)
und in teil fünf pffff nunja . furchtbar muss ich mir nicht nochmal geben
ja es waren auch kreischende im kino meiner meinung nach vollkommen
unverständlich......als am ende alles verändert wurde dacht ich nun
vollends ich sei falsch.....nicht zu empfehlen......
16
(ړײ)... ♫ ♪ ♫ ★ Mika ~ Twilight
Rating: 5 / 5
wrote on 29.12.2012 18:33
Crazy & a Beautiful Film, love it (-_-)...
Hope to see another Part of it.
Post your comment:
Name:
please don't fill:
please don't change:
Comment:
Rating:
of 5