[•REC]

Ein Routinejob, weiter nichts. Fernsehmoderatorin Angela Vidal (MANUELA VELASCO) und ihr Kameramann Pablo wollen eigentlich nur eine Nacht lang den Alltag der Männer einer Feuerwache dokumentieren. So denken sie sich nichts weiter, als die Feuerwehrmänner zu einem Routine-Einsatz in ein altes Mietshaus gerufen werden, wo sie der Polizei die Tür zu einer Wohnung öffnen sollen. Doch dann werden sie in der Wohnung von einer blutverschmierten Frau angegriffen, ein Polizist wird schwer verletzt. Flucht ist unmöglich, denn mittlerweile hat die Polizei das Gebäude weiträumig abgesperrt. Fernsehteam, Beamte, Feuerwehrmänner und Mieter sind gefangen in dem Haus. Dann bricht die Hölle los...

Mit [•REC] ist den spanischen Genrespezialisten Jaume Balagueró (NAMELESS) und Paco Plaza (SECOND NAME) ein Meisterwerk des modernen Horrorfilms gelungen, das schon jetzt als Kultklassiker gefeiert wird. Mit einfachen und extrem effektiven Mitteln erschaffen die beiden ein beunruhigendes Schreckensszenario, das an Spannung und Schocks kaum zu überbieten ist. Beim internationalen Film Festival in Sitges wurde [•REC] mit fünf Preisen ausgezeichnet: dem Publikumspreis, dem Großen Preis für einen europäischen Fantasyfilm, dem Kritikerpreis und dem Preis für die beste Regie und die beste Hauptdarstellerin. Bei den spanischen Goyas kamen Preise für den besten Schnitt und die beste Nachwuchsdarstellerin dazu.
Kommentare
1
Grobie
Rating: 1 / 5
wrote on 23.04.2011 18:15
Leider sehr enttäuschend. Wenig Schockmomente und keine Tiefe Story. Okay die erwartet man auch nicht umbedingt, aber vergleichbare Filme vom Genre her machen es sehr viel besser.
2
rosalieana
Rating: 4 / 5
wrote on 26.04.2011 00:15
ich fand ihn dagegen wieder super...die beste szene war wo das mädchen da auf dem dachboden war, man wußte gleich kommt was und obwohl man vorbereitet war, erschrak man sich ohne ende...ich fand auch die handlung super und ich fand ihn auf jeden fall besser als in der englischen version:)
3
uGYYEfGjTlKfIzOrGYt
Rating: 4 / 5
wrote on 04.05.2012 18:38
sagt:Hi @all,das ist der Beweis, dass es doch noch gute Nachrichten gibt. In Zeitschriften, Fernsehen und auch im Internet wird viel zu oft nur ber Mord und Totschlag berichtet. Aber das hier nenne ich mal eine Sensationsnachricht. Ich freu mich waiishnnng f r den Kerl. Vorallem weil er sicherlich viel sch .. mitmachen musste und er aber nie aufgeh rt hat auf bessere Zeiten zu hoffen und am Ende auch noch daf r belohnt wurde.Wirklich toller Beitrag und ich bin froh das ich gerade mal dr bergestolpert bin.Viele Gr eBenji @ P.S.: Echt gelungener Blog, Daumen hoch an den Macher!
No further comment about this entry possible.