Shaun of the Dead

Mit "Shaun of the Dead" ist dem ungen britischen Regisseur Edgar Wright und seinem Co-Autor, Shaun-Darsteller Simon Pegg, ist das fast Unmögliche geglückt: Echten Zombie-Thrill verbinden sie mit einer liebenswerten romantischen Komödie. Mit coolem, schwarzen Brit-Humor spießen sie Genre-Klischees auf.

Shauns Leben verläuft in eingefahrenen Gleisen. Er ist jetzt 29 Jahre alt und hat bereits den Leerlauf eingelegt. In die Gefahr, sein Potential jemals voll auszuschöpfen, kommt er nicht. Shaun teilt sich ein kleines Haus mit Ed, seinem Kumpel aus Grundschultagen, und mit Pete, einem Bekannten aus College-Zeiten. Pete und Ed können einander nicht riechen. Das mag daran liegen, dass Ed sein Leben als fauler Kleindealer fristet, der sich nicht einmal die Mühe gibt, seine Spur aus Müll wegzuräumen, und Pete ein leicht nervender Geschäftsmann, dessen Geschäfte kaum laufen. Die liebenswerten Seiten Petes, die ihn und Shaun einst zusammenbrachten, sind heute an ihm kaum noch zu entdecken. Kurz gesagt: Zuhause führt Shaun kein glückliches Leben.
Kommentare
1
Undertakerin
Rating: 5 / 5
wrote on 26.04.2011 05:28
Shaun of the Dead ist einfach ein Kultklassiker und wird es unter den Zombiefreaks wahrscheinlich auch immer bleiben. Als Parodie auf Dawn of the Dead ist dieser Film extrem klasse gelungen und nimmt so einige der typischen Zombiegenre-Klischees auf den Arm! Als versierter Zombiefan muss man diesen Film einfach gesehen haben, denn - auch wenn er nicht besonders gruselig sondern eher eine Horrorkomödie ist - hat er ziemlich einige komische Standardgruseleinlagen, die einen wirklich zum Schaudern und Lachen bringen...
2
Guest
Rating: 2 / 5
wrote on 18.11.2011 18:27
naja gemetzel halt
3
Didi
Rating: 5 / 5
wrote on 03.05.2013 13:43
Der Brüller
Post your comment:
Name:
please don't fill:
please don't change:
Comment:
Rating:
of 5