The Last Stand

The Last Stand © 2013 20th Century Fox

Seitdem Sheriff Owens (Arnold Schwarzenegger) nach einem missglückten Einsatz seinen Posten beim Los Angeles Police Department aus Schuldgefühlen aufgegeben hat, widmet er sein Leben dem beschaulichen Kampf für Recht und Ordnung im verschlafenen Grenzstädtchen Sommerton Junction.

THE LAST STAND Trailer

Die Ruhe in der Kleinstadt ist jedoch vorbei als der berüchtigte Drogenboss Gabriel Cortez (Eduardo Noriega) aus einem FBI-Gefängnistransport entkommen kann und mit einer Geisel und den Mitgliedern seiner schwer bewaffneten Gangstergruppe in Richtung mexikanischer Grenze flieht. Dabei steuert er geradewegs auf Sommerton Junction zu…

Um den gejagten Verbrecher zu stellen, bevor er über die Grenze nach Mexiko verschwinden kann, versammelt sich die gesamte amerikanische Polizeimacht in Sommerton. Owens, dessen Kleinstadt-Polizei von den eintreffenden Truppen für unfähig gehalten wird, will sich zunächst aus dem Geschehen heraushalten, stellt sich aber schließlich seiner Verantwortung und dem unausweichlichen Duell…

Arnold Schwarzenegger über seine Rolle: Sheriff Owens

Nach sieben Jahren als Gouverneur von Kalifornien hatte Arnold Schwarzenegger zunächst geplant, ganz langsam zu den Action-Rollen zurückzukehren, die ihn international zum Helden gemacht haben — aber der Übergang vollzog sich dann doch mit halsbrecherischem Tempo, als er auf das Drehbuch zu THE LAST STAND stieß.

„Ein fantastisches Drehbuch“, kommentiert Schwarzenegger. „Es ist intensiv, dramatisch, bietet die Action, die ich schätze und die meine Fans von mir erwarten, aber gleichzeitig gibt es auch viele komische Szenen. Dies ist einer der Filme, in denen man sogar in sehr spannenden Situationen lacht.“

Schwarzenegger freute sich gleichzeitig auf die Arbeit mit dem kometenhaft aufsteigenden Regisseur, dem er eine originelle und unterhaltsame Variante klassischer Action durchaus zutraute. Er kannte bereits etliche von Kims koreanischen Filme und war begeistert. „Er ist eine sehr große Begabung — und ich arbeite gern mit talentierten Regisseuren“, sagt Schwarzenegger. „Zuerst sah ich seinen THE GOOD, THE BAD, THE WEIRD, der mir sehr gut gefällt — der Aufwand und die Action sind einfach unfassbar. Dann schaute ich mir I SAW THE DEVIL, A BITTERSWEET LIFE und ZWEI SCHWESTERN an; und mit jedem Film stieg meine Hochachtung vor ihm. Welch eine Bandbreite! Besonders gut gelingt ihm das zeitlose Thema des Kampfes Gut gegen Böse. Das taucht in jedem seiner Filme auf — auch in THE LAST STAND.“

Als das Projekt Formen annahm, wusste Schwarzenegger auch das Ensemble zu schätzen, in dem er auftreten sollte: „Eine unglaubliche Besetzung: Johnny Knoxville, Forest Whitaker, Luis Guzmán, Jaimie Alexander, Rodrigo Santoro, Eduardo Noriega, Genesis Rodriguez, und die Liste geht immer weiter. Jeder bringt eine große Begabung mit, alle sind sie im komischen und auch im dramatischen Fach versiert.“

Schwarzenegger gefällt besonders, dass Noriega den bösen Cortez sehr charmant spielt. „Er sieht sehr gut aus, ist ein Sexsymbol“, kommentiert Schwarzenegger. „Doch selbst einen Drogenlord spielt er unfassbar überzeugend. Die Intensität seiner Augen habe ich sofort wahrgenommen — er wirkt absolut überzeugend als Owens‘ wirklich mächtiger Gegenspieler.“

Arnold Schwarzenegger bei der Pressekonferenz vor der Deutschlandpremiere von THE LAST STAND



Viel Spaß hatte Schwarzenegger auch bei der Arbeit mit Knoxville: „Johnny ist irre komisch. Wer seine JACKASS-Filme kennt, weiß, dass er vor nichts zurückschreckt, um einen Lacher zu bekommen. Diese Rolle ist ihm wie auf den Leib geschrieben. Am Ende ist er derjenige, der Sheriff Owens am intensivsten unterstützt und sich mutig dem Kampf stellt.“

Schwarzenegger konnte sich sofort in Sheriff Owens hineinversetzen, der einst selbst eine Art Action-Held gewesen ist, sich dann aber für ein ganz anderes Leben entschieden hat und lieber in einer Kleinstadt für Ruhe und Ordnung sorgen will, weil er glaubt, dass es dort kaum Probleme geben wird. „Er hat als Mitglied eines S.W.A.T.-Teams in Los Angeles einiges mitgemacht, aber das ist vorbei“, berichtet Schwarzenegger. „Er freut sich auf den Ruhestand und will ein beschauliches Leben führen. Doch dann überrennen die Kriminellen seine Stadt. Daraus entwickelt sich die Underdog-Story: Wie kann die Stadt diesen Schlamassel überwinden?“

Wie Sheriff Owens musste auch Schwarzenegger sich einer intensiven, körperlich sehr fordernden Aktion stellen, nachdem er lange ausgesetzt hatte. Und wie Sheriff Owens erwies er sich körperlich und seelisch fitter, als er ursprünglich angenommen hatte. „Nach meiner Amtszeit als Gouverneur meinte ich, dass ich mir mit der Rückkehr in die Filmarbeit Zeit lassen sollte — ein Schritt nach dem anderen“, erklärt er. „Aber so ist es dann doch nicht gelaufen.“

Die Bilder der Deutschlandpremiere von THE LAST STAND


Er fährt fort: „Ich erinnere mich, wie ich als Gouverneur ein Filmset besuchte — da hing ein Schauspieler kopfüber in einer Korsettaufhängung. Ein Freund von mir fragte: ‚Vermisst du das nicht?‘ und ich antwortete: ‚Nein, ich bin lieber in Sacramento unter all den Parlamentariern, die nicht immer auf meiner Seite sind und mir das Leben sehr schwer machen können, aber das ist mir lieber, als kopfüber in einem Korsett zu hängen.‘ Doch unversehens hänge ich in diesem Film kopfüber in einem Korsett. Ich stecke wieder im Korsett, und im Film muss ich pausenlos kämpfen, klettern, rennen und schnelle Wagen fahren. Und dabei wollte ich es mit dem Filmen doch langsam angehen lassen! Aber es hat trotzdem sehr viel Spaß gemacht!“

Szene Fotos und Trailer

Details zu The Last Stand

Titel:The Last Stand
The Last Stand (USA 2012)
Verleih:Splendid
Genre:Action
Regie:Jee-woon Kim
Darsteller:Arnold Schwarzenegger, Zach Gilford, Forest Whitaker
Spielzeit:107 Minuten
Filmstart:31. Januar 2013
Diese Filme könnten Dich auch interessieren:
Die am besten bewerteten Filme aus dem gleichen Genre wie "The Last Stand".
 
(Action, mit Jennifer Lawrence, Josh Hutcherson, Liam Hemsworth)
 
(Action, mit Shah Rukh Khan, Priyanka Chopra, Boman Irani)
 
(Action, mit Alberto Ruschel, Marisa Prado, Milton Ribeiro)
 
(Action, mit Brad Pitt, James Badge Dale, Mireille Enos)
 
(Action, mit Vin Diesel, Karl Urban, Katee Sackhoff)

Kommentare und Bewertungen zu The Last Stand

1
Janina Hey Kinofreak aus Wuppertal
Rating: 4 / 5
wrote on 05.02.2013 13:17
Cooler Film , schon fast ne Komödie . Kann man sich gut ansehen :)
Post your comment:
Name:
please don't fill:
please don't change:
Comment:
Rating:
of 5