Willkommen in der Bretagne

Willkommen in der Bretagne © 2013 Alamode Film

Das Leben in Carhaix, einer kleinen Stadt inmitten der Bretagne, geht seinen gewohnten, behutsamen Gang: Auf der Entbindungsstation des örtlichen Krankenhauses gehen die Hebamme Mathilde und die Krankenschwester Firmine mit Sorgsamkeit und Geduld für ihre Patienten ihrer Arbeit nach.

WILLKOMMEN IN DER BRETAGNE Trailer

Währenddessen macht sich in Paris die Personalmanagerin Catherine auf, um in eben diesem bretonischen Krankenhaus finanzielle Probleme aufzuspüren und diese zu beheben, was oft auch Kündigungen und Schließung mit sich bringt. Wenig erfreut wird die neue, verkrampft und angestrengt wirkende Personalmanagerin daher von der Belegschaft aufgenommen. Auch ihr Witz über die Bretonen kann die Stimmung kaum lockern, sondern bewirkt vielmehr das Gegenteil.

Der Direktor aber hat für das Problem der zu leeren Kasse des Krankenhauses im persönlichen Gespräch mit Catherine bereits eine Antwort parat: Die Geburtenstation verschlingt zu viel Zeit und Geld für zu wenige Geburten. Er erwartet eine genaue Analyse der Station von ihr, um für seinen Plan die Station zu schließen die nötigen Fakten parat zu haben. Auf Catherine wartet schon das nächste Fettnäpfchen beim Kontakt mit ihren neuen Kollegen: Mathilde und Firmine sind Teil einer Bowlingmannschaft, der jedoch nach und nach die Mitglieder ausgehen. Als Mathilde im Krankenhaus einen Aushang macht, kommentiert die Großstädterin Catherine das Bowling amüsiert als „provinziell“.

Am Abend findet in der Bowlinghalle von Louise das gemeinsame Training statt, das Bowling Trio übt für das nächste Turnier, doch sind sie nach den letzten Abgängen dafür zu wenige Mitglieder. Unerwartet taucht Catherine in der Bowlingbahn auf. Der junge Bürgermeister, der mit Louise zusammen ist, hat ihr die Stadt gezeigt und dazu gehört natürlich auch das Bowling-Center. Herzlich und unbefangen wird Catherine von Louise begrüßt und aufgefordert ihr Glück beim Bowling zu versuchen. Catherine stellt sich schnell als echtes Naturtalent raus und wird von Louise gleich als neuer Teil des Bowling-Teams begrüßt, unter den skeptischen Blicken von Mathilde und Firmine.

Im Krankenhaus geht Catherine tags darauf ihren Mitarbeiterbefragungen nach, mit Firmine führt sie eines der ersten Gespräche und geht erneut wenig sensibel vor; was die Mitarbeiter denn so treiben, wenn sie vier Personen sind, aber nur etwa eine Geburt pro Tag vorzuweisen haben? Die Doppelrolle von nüchterner Personalmanagerin am Tag und Teil des Bowling Teams am Abend fällt Catherine nicht leicht. Dennoch geht sie eifrig und mit Freude zum Training und schon bald fahren sie zu ihrem ersten gemeinsamen Turnier, das sie siegreich verlassen.

Während Catherine die Herzlichkeit der Provinz und ihrer Menschen mehr und mehr zu schätzen lernt, bekommt sie von ihrem entfremdeten Ehemann aus Paris nur leichten Spott zu spüren, als sie erzählt sie würde nun bowlen: Was habe sie nur als nächstes für merkwürdige Einfälle, wolle sie gar noch ihren Führerschein machen? Kontert er. Damit bringt er Catherine auf eine gute Idee…

Doch dann kommt der Tag an dem Catherine dem Direktor ihren Bericht über die finanziellen Missstände der Geburtenstation offenlegen muss. Catherine versucht noch Lösungen, wie eine höhere Auslastung durch mehr Geburten vorzuschlagen, doch für den Direktor steht fest: Die Geburtenstation wird geschlossen. Als er seinen Beschluss der Belegschaft verkündet, sind alle wütend und schockiert.

Zwei Monate bleiben noch bis zur Schließung der Entbindungsstation, ab dann werden alle Geburten im zig Kilometer entfernten Quimper stattfinden. Die drei Frauen aus Carhaix wollen mit aller Macht dagegen angehen: schließlich sind sie alle davon betroffen, Firmine und Mathilde, da sie ihren Arbeitsplatz wechseln oder verlieren und Louise, da sie bald selber Mutter wird und ihr Kind nicht in ihrer Heimatstadt zur Welt bringen kann. Catherine gerät immer mehr unter Druck, sie soll sich entscheiden auf welcher Seite sie steht.

Szene Fotos und Trailer

Details zu Willkommen in der Bretagne

Titel:Willkommen in der Bretagne
Bowling (Frankreich 2011)
FSK:o.A.
Verleih:Alamode Film
Genre:Drama
Regie:Marie-Castille Mention-Schaar
Darsteller:Catherine Frot, Mathilde Seigner, Firmine Richard
Spielzeit:90 Minuten
Filmstart:31. Januar 2013
Diese Filme könnten Dich auch interessieren:
Die am besten bewerteten Filme aus dem gleichen Genre wie "Willkommen in der Bretagne".
 
(Drama, mit Friederike Becht, Luise Heyer, Franz Dinda)
 
(Drama, mit Shhadi Maryee, Tsahi Halevi, Hitham Omari)
 
(Drama, mit Anja Haverland, Axel Hartwig, Gerhold Selle)
 
(Drama, mit Jim Broadbent, Halle Berry, Tom Hanks)
 
(Drama, mit Heinz Hoenig, Florian Renner, Jenny Schily)

Kommentare und Bewertungen zu Willkommen in der Bretagne

Comments:
There is yet no comment about this entry.
Post your comment:
Name:
please don't fill:
please don't change:
Comment:
Rating:
of 5