Kino- und Film Forum

Hallo GastSuchen
Kino.to - abgeschaltet, Hintermänner im Knast!
Autor Beitrag
Erstellt am: 10.06.2011 um: 08:18:49 Zitieren Antworten
Autor:
Bergmann

Kino.to ist abgeschaltet. Die Hintermänner, die sich mit der Bereitstellung illegaler Inhalte einige Millionen € auf kriminelle Art und Weise in die Taschen geschaufelt haben, sind gefasst.

Es wundert mich, dass dies nicht schon früher passiert ist. Diese leute haben einen immensen Schaden angerichtet und sind einfach kriminell (Meine Meinung!)

Was haltet Ihr davon? Findet Ihr solche Angebote im Netz gut? Ist es Euch egal, dass es eigentlich Diebstahl ist? Da gehen auch Jobs bei verloren und es ist weniger Geld für gute neue Filme da...

 

Bin gespannt auf EURE Meinung!

 

Erstellt am: 13.06.2011 um: 12:51:48 Zitieren Antworten
Autor:
Joschi

genau wie bei dir hat es mich gewundert, das entsprechende Maßnahmen solange auf sich warten liessen.

vollkommen davon abgesehen das es illegal ist: diese qualität kann es eigentlich nicht sein die man sich wünscht. ausserdem muss ich nicht alles sehen. wahrscheinlich sind solche "onlineangebote" für leute die ihre freizeit nur vorm fernseher verbringen. es ist ja auch sehr bequem: popo auf dem stuhl und kinofilme gucken. nix für mich.

Erstellt am: 17.06.2011 um: 11:25:42 Zitieren Antworten
Autor:
Bergmann

Lese gerade, dass auch andere Streamingseiten jetzt nicht mehr oder schlecht zu erreichen sind.

 

Ist da jemand aufgewacht? Guten Morgen!

 

Erstellt am: 21.06.2011 um: 16:26:11 Zitieren Antworten
Autor:
Gast

Lustig dabei ist, dass Kino.to auch nicht komplett kostenfrei war. User konnten Premiumaccounts bekommen - gegen Kohle.

 

warum also, können die Leute nicht einfach auch ne Kinokarte kaufen?

Es wurden einige Mio € beschlagnahmt. Ist doch der Hammer.

LG

Mike

 

Erstellt am: 07.12.2011 um: 16:03:51 Zitieren Antworten
Autor:
Bergmann

Hmm, gerade lese ich, das ein Mitarbeiter von Kino.to doch tatsächlich in 2 Jahren über 220.000 Euro verdient hat. Dafür gibts jetzt nur 3 Jahre Knast. irgendwas machen wir hier echt falsch.

Der Mann hat da nur mitgearbeitet, gehörte nicht zu den Köpfen von Kino.to. Was die verdient haben, will ich gar nicht wissen.

Nicht schlecht für solchen angeblichen Robin Hoods, ne?

Na ja, wir von Kinofans.com sterben arm aber ehrlich....

Ralf

Zuletzt bearbeitet von Bergmann am 07.12.2011 um 16:05