Brautalarm

Brautalarm © Universal Pictures

Von „Die Nacht vor der Hochzeit" bis zu „Die Braut, die sich nicht traut": Auf der Leinwand waren Hochzeit und Humor schon immer ein grandioses Paar. Nach gerne auch mal wilderen Abschieden vom Singledasein wie „Die Hochzeits-Crasher" und „Hangover" gesellt sich nun mit „BRAUTALARM" ein weiteres deftiges Exemplar dieser Gattung dazu und lässt ehrenwerte Heiratstraditionen auf hemmungslosen Witz prallen. Auf die Leinwand gebracht wird dieser ausschweifende Spaß von Regisseur Paul Feig, der jede Menge Erfahrung mit Fernseh-Comedys wie „30 Rock“ und „The Office“ hat, sowie Produzent Judd Apatow („Beim ersten Mal", „Nie wieder Sex mit der Ex"), der sich wie kein Zweiter auf erfolgreiche Komödien versteht.

Vor der Kamera brilliert in den Hauptrollen von „BRAUTALARM“ ein Allstar-Team weiblicher Comedy-Größen, in dessen Zentrum „Saturday Night Live“-Star Kristen Wiig („Beim ersten Mal", „Paul“) glänzt, die auch das Drehbuch schrieb. Ihr zur Seite stehen in dieser umwerfend komischen Geschichte über Freundinnen, Zicken und den ganz normalen Hochzeitsirrsinn Maya Rudolph („Kindsköpfe“, „Away We Go“), Rose Byrne („Männertrip“, „Troja“), Melissa McCarthy („Plan B für die Liebe“, „Gilmore Girls“) sowie Wendi McLendon-Covey („Reno 911!“) und Ellie Kemper („The Office“).

Im Leben von Annie (Kristen Wiig) läuft es alles andere als rund: ihr langjähriger Freund hat sie verlassen, der aktuelle Lover (Jon Hamm) will außer Sex nichts von ihr wissen und beruflich sieht es nach dem Verlust ihrer eigenen Bäckerei so schlecht aus, dass sie sich außer einem WG-Zimmer nicht viel leisten kann. Kein Wunder also, dass es ihr nicht allzu leicht fällt, sich mitzufreuen, als ihre beste Freundin Lillian (Maya Rudolph) sich verlobt. Trotzdem nimmt Annie ihre Aufgabe als Trauzeugin und oberste Brautjungfer, die rund um die Hochzeit alles organisieren muss, natürlich ernst. So ernst sogar, dass sie sich auf keinen Fall von der reichen Zicke Helen (Rose Byrne), einer der übrigen Trauzeuginnen, die Show stehlen lassen will.

So wird aus simplen Trauungsvorbereitungen ein erbitterter Zweikampf und ein schamloses Brautjungfern-Stelldichein, in dem auch Lillians toughe Schwägerin Megan (Melissa McCarthy), die frustrierte Hausfrau Rita (Wendi McLendon-Covey) und die naive Becca (Ellie Kemper) mitmischen. Kein einziges Fettnäpfchen wird auf dem Mienenfeld der Hochzeitsrituale zwischen Verlobungsparty, Aussuchen des Brautkleides und der Festlegung der Menüfolge von der bunten Lady-Truppe ausgelassen. Ganz zu schweigen von einem legendären Junggesellinnenabschied, bei dem nicht nur die Kopfschmerzen am nächsten Tag in die Geschichte eingehen werden. Doch dieser wilde Brautjungfern-Trip könnte neben jeder Menge Chaos und Ausschweifungen auch ein paar positive Folgen haben — in Sachen Freundschaft genauso wie in Sachen Liebe, schließlich gerät Annie nebenbei auch noch der Polizei in Gestalt von Officer Rhodes (Chris O’Dowd) in die Quere.

Szene Fotos und Trailer

Details zu Brautalarm

Titel:Brautalarm
Bridesmaids (USA 2011)
FSK:12
Verleih:Universal
Genre:Komödie
Regie:Paul Feig
Darsteller:Kristen Wiig, Maya Rudolph, Rose Byrne
Spielzeit:124 Minuten
Filmstart:21. Juli 2011
Diese Filme könnten Dich auch interessieren:
Die am besten bewerteten Filme aus dem gleichen Genre wie "Brautalarm".
 
(Komödie, mit Ryan Reynolds, Jason Bateman, Olivia Wilde)
 
(Komödie, mit Eko Fresh, Kostja Üllmann, Kida Khodr Ramadan)
 
(Komödie, mit Jennifer Saunders, Joanna Lumley, Julia Sawalha)
 
(Komödie, mit Julia Sawalha, Joanna Lumley, Jennifer Saunders)
 
(Komödie, mit Jason Biggs, Alyson Hannigan, Sean William Scott)

Kommentare und Bewertungen zu Brautalarm

1
Nian Wenz
Bewertung: 5 / 5
schrieb am 22.09.2011 12:35
Selten so gelacht!
Super Film!
Geben Sie Ihren Kommentar ab:
Name:
bitte leer lassen:
bitte nicht verändern:
Kommentar:
Bewertung:
von 5