Neue Geschichten vom Franz (Kinofilm 2023)

  

In der Fortsetzung von "Geschichten vom Franz" erleben Franz und seine Freunde ein neues Abenteuer.


Filminhalt: Das passiert in "Neue Geschichten vom Franz"

Franz kann nicht mehr zusehen, wie sich seine besten Freunde Gabi und Eberhard ununterbrochen streiten. Er mag beide gleich gern und hat keine Lust, andauernd zu vermitteln. Damit sich die beiden endlich versöhnen, braucht es einen gemeinsamen Feind, denkt sich Franz. Seine Nachbarin, Frau Berger, verhält sich verdächtig. Das passt. Die drei beobachten sie und als Franz' Lüge auffliegt, fängt ihr gemeinsames Abenteuer erst richtig an.

"Neue Geschichten vom Franz" erhält das Prädikat "besonders wertvoll"

Die Fortsetzung des Kinderfilms von 2022, wieder nach Vorlage von Christine Nöstlingers erfolgreicher Kinderbuchreihe, ist sehr genau auf sein Zielpublikum zugeschnitten. Der Film verbindet in durchaus pädagogisch wertvoller Weise eine Kinderdetektivgeschichte mit einem Freundschaftsdilemma und dem Thema Nachbarschaftshilfe und formt diese Elemente in einen Abenteuer-Plot, der mit Tempo, Slapstick und Action zu fesseln vermag. Die Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW) verleiht dem Kinofilm "Neue Geschichten vom Franz" das Prädikat "besonders wertvoll".

Neue Geschichten vom Franz Key Art Banner (c) Wild Bunch GermanyBild: (c) Wild Bunch Germany

Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW) Filmkritik

Die drei kindlichen Hauptfiguren, Franz (Jossi Jantschitsch) und seine zwei besten Freunde Eberhard (Leo Wacha) und Gabi (Nora Reidinger), werden hier als bereits eingeführt vorausgesetzt, was dem Film einen schnellen Einstieg in seine Geschichte ermöglicht. Nachdem Gabi und Eberhard sich so zerstritten haben, dass sie sich mit Franz immer nur einzeln verabreden wollen, und seine Versuche, zwischen ihnen unauffällig zu pendeln, gescheitert sind, will er die Beiden wieder zusammenbringen. Ein gemeinsam zu lösender Detektiv-Fall scheint ihm dazu die beste Gelegenheit, weshalb er die Auffälligkeiten im Verhalten von Nachbarin Berger (Maria Bill) gegenüber Gabi und Eberhard noch übertreibt, damit sie darauf anspringen und die gemeinsame Unternehmung des Diebe-Überführens stattfinden kann.

Das Schöne an dem Stoff ist, dass sich nach und nach herausstellt, dass Vieles sich ganz anders verhält, als es die Kinder anfangs glauben – und sich ihre Empathie und grundsätzliche menschliche Offenheit darin bewährt, wie schnell sie von "Frau Berger verdächtigen" in "Frau Berger helfen" umschalten können.


"Besonders wertvoll" ist der Film der Meinung der Jury nach im allerbesten und auch und gerade im pädagogischen Sinn: Dass Freundschaft ein hohes Gut ist, um das es sich zu kämpfen lohnt, ist eine Botschaft, die für alle Generationen wichtig ist. Wie der Film darin durch kleine Nebenhandlungen auch noch die Familien- und Nachbarschafts-Beziehungen einschließt, geht auf die Stärke der Vorlage zurück, die der Film durch geschickte Anpassungen an den Zeitgeist sehr gekonnt aktualisiert. Sein altmodisches Setting – ein Altbau-Gebäude in Wien mit großem Treppenhaus, Dachboden und Lüftungsschächten – bindet der Film sehr organisch in seinen Abenteuerplot ein, was ihm sowohl realistische Bodenhaftung als auch einen authentischen Milieuanstrich verleiht. Wir sind zwar in der Gegenwart, aber in einer idealisierten Form, die beispielsweise noch die 1980er Jahre in sich tragen.


Sehr liebevoll und dabei durchaus fantasievoll gestaltet sind die Ausstattung und Requisiten wie Gabis selbstgebastelter Detektiv-Ausweis oder ihre Sherlock-Holmes-Accessoires. Was die Jury ebenfalls überzeugt, ist die klare Konzentration auf die RZ_Siegel_FBW_PRÄDIKAT B E S O N D E R S WERTVOLLKinderfiguren im Zentrum, um die herum die Erwachsenen und ihre spezifischen Konflikte nur Nebenrollen spielen. Wie sich am Ende der kleine Franz und die reife Frau Berger gegenseitig Lektionen erteilen, wie man mit Ängsten und Panikattacken umgeht, wirkt nicht nur rührend, sondern sogar ermutigend und ermächtigend, für Jung und Alt.

Mehr Informationen bei der FBW: https://www.fbw-filmbewertung.com/film/neue_geschichten_vom_franz

Hinweis: "Neue Geschichten vom Franz" wird auch empfohlen von der FBW-Jugend Filmjury mit 4 von 5 Sternen für ein Publikum ab 6 Jahren.


Details zu Neue Geschichten vom Franz

Titel:Neue Geschichten vom Franz
(Deutschland, Österreich 2023)
FSK:0
URL:https://www.wildbunch-germany.de/movie/neue-geschichten-vom-franz
Verleih:Wild Bunch Germany
Genre:Familienkomödie
Regie:Johannes Schmid
Darsteller:Jossi Jantschitsch, Nora Reidinger, Leo Wacha
Spielzeit:72 Minuten
Filmstart:7. September 2023
Diese Filme könnten Dich auch interessieren:
Die am besten bewerteten Filme aus dem gleichen Genre wie "Neue Geschichten vom Franz".
 
 
 
 
 

Kommentare und Bewertungen zu Neue Geschichten vom Franz

Comments:
There is yet no comment about this entry.
Post your comment:
Name:
please don't fill:
please don't change:
Comment:
Rating:
of 5