Oskars Kleid (Kinofilm 2022)

  

Feinfühlige Familienkomödie über einen Jungen, der kein Junge sein will.


Das passiert in "Oskars Kleid"

Seit seiner Scheidung ist Ben nur noch ein Schatten seiner selbst. Er sitzt alleine in seiner Wohnung und fängt schon morgens an zu trinken. Doch dann bekommt er eine unerwartete zweite Chance: Solange seine Ex-Frau Mira schwanger im Krankenhaus liegt, sollen die gemeinsamen Kinder, Oskar und Erna, bei ihm wohnen. Ben will allen beweisen, dass er ein guter Vater ist, doch dann hat er ein Problem: Sein Sohn Oskar will unbedingt ein Kleid tragen.

"Oskars Kleid" mit Prädikat BESONDERS WERTVOLL

Die Deutsche Film- und Medienbewertung hat den Film "Oskars Kleid" mit dem Prädikat BESONDERS WERTVOLL ausgezeichnet.

Die Begründung in Kurzform: „Ein Feelgood-Movie, das sich traut, relevante Themen mit großer Sensibilität anzusprechen.“

Oskars Kleid FilmszeneBild: 2022 © Warner Bros.

Filmkritik der FBW-Jury

Der vielfach ausgezeichnete Regisseur Hüseyin Tabak und Drehbuchautor Florian David Fitz erzählen mit OSKARS KLEID eine Geschichte, die Fragen rund um Transidentität bei Kindern mit den Mitteln populärer Familienunterhaltung adressiert. Im Mittelpunkt steht ein Vater, der sich derart vehement an ein althergebrachtes Weltbild klammert, dass ihm seine Gegenwart komplett zu entgleiten droht. Seine Frau hat ihn verlassen, seine beiden Kinder sieht er nur noch selten, er trinkt und sucht Bestätigung in seinem Beruf als Polizist. Als er plötzlich Verantwortung für seine Kinder übernehmen muss, stellt er fest, dass sich Oskar schon seit einiger Zeit als Mädchen weitaus wohler fühlt und sich fortan Lilli nennt. Für den Vater, von Florian David Fitz selbst gespielt, droht die Welt unterzugehen, und es braucht lange, bis er erkennt, dass sich ihm vielmehr eine neue eröffnet, sobald er seine Haltung verändert.

Dem Film gelingt es sehr gut, seine Kernbotschaft auf unterhaltsame und damit eben breitenwirksame Weise zu setzen. Verkürzt gesagt lautet diese Botschaft: Nicht Lilli und ihre erwachende Transidentität sind das Problem, sondern der Vater, die Erwachsenen, das Umfeld sind es, weil sie sich außer Stande sehen, von gelernten und tradierten Sichtweisen abzulassen. Wenn der Großvater in einer zentralen Szene Lillis Mut, zu ihrer Identität zu stehen, der Feigheit des Vaters inklusive seines konservativen Weltbilds gegenüberstellt, dann blitzt für einen Moment ein ganz grundsätzlicher Wesenszug des allgemeinen aktuellen Generationenkonflikts auf. Und so erklärt sich auch die Wahl der Erzählperspektive. Die Geschichte aus Lillis Sicht zu erfahren, mehr über Inneres zu lernen, wäre vielleicht auch interessant gewesen, entspricht aber nicht dem Ansatz des Films. Wie schon der Titel vermittelt: Es geht nicht um „Oskar“, sondern um „Oskars Kleid“. Der äußere Blick, die Reaktionen der Erwachsenen stehen im Vordergrund und ermöglichen dem Film, zusammen mit den dramaturgisch gelungen verrührten Zutaten der klassischen Heldenreise sowie einer dem Genre entsprechenden visuellen Umsetzung, beim breiten Publikum anzudocken.

Viele weitere Themenkomplexe spielen im Fahrwasser der Geschichte eine mal mehr, mal weniger ausgeprägte Rolle (Patchworkfamilie, Alkoholmissbrauch, Toleranz etc.), was den Film streckenweise vielleicht ein wenig überfrachtet wirken lässt. Auch manche Beschreibung des Umfelds erscheint nicht immer stimmig – so fügt sich die Bagatellisierung des Arbeitsalltags bei der Polizei zum Beispiel nicht wirklich in die Erzählung ein. Dafür wiederum statten die Filmschaffenden gerade einige der Nebenfiguren mit angenehmen Brüchen klassischer Stereotype aus.

Auf schauspielerischer Ebene erweist sich insbesondere die Besetzung von Laurì für die Rolle von Oskar/Lilli als absoluter Glücksgriff. Das Bewusstsein über das persönlich empfundene Selbst und dessen Behaupten und Verkörpern vor einem möglicherweise ablehnenden Außen gelingt Laurì, nicht nur überzeugend, sondern auf wirklich berührende Weise darzustellen. Die Jury wünscht es dem Film sehr, dass die mit u.a. Senta RZ_Siegel_FBW_PRÄDIKAT B E S O N D E R S WERTVOLLBerger, Marie Burchard und Burghart Klaußner prominente Besetzung der Erwachsenenfiguren dabei helfen kann, dass OSKARS KLEID mit seiner Botschaft möglichst viele Menschen im Kino und darüber hinaus erreichen wird. Gerne zeichnet die Jury den Film mit dem höchsten Prädikat BESONDERS WERTVOLL aus.

Mehr Infos zum Film unter: https://www.fbw-filmbewertung.com/film/oskars_kleid

Die FBW-Jugend Filmjury empfiehlt "Oskars Kleid"

Auch empfohlen von der FBW-Jugend Filmjury mit vier von fünf Sternen für ein Publikum ab 10 Jahren:

Die Begründung der FBW-Jugend Filmjury:

Der Film behandelt ein wichtiges und aktuelles Thema. Der Erzählstrang ist durch seine Höhen und Tiefen realistisch aufgebaut, dadurch wirkt der Film aber auch in die Länge gezogen und es gibt keinen richtigen Höhepunkt. Die Besetzung war bis auf eine Ausnahme passend, nämlich die Schwester war zu alt und zu vernünftig für ihre Rolle als Kindergartenkind. Es ist gut, dass das Thema nicht als Drama inszeniert worden ist, aber wir finden, dass es auch keine Komödie ist. Dafür gab es zu wenig lustige Szenen, stattdessen aber viele rührende Szenen. Sie kamen perfekt zur Geltung, da sie besonders siegel_jugend_filmjury_farbegut montiert sind. Besonders beeindruckt hat uns die Montage zwischen den Kindern, die Bälle werfen und den Demonstranten die Steine werfen. Der Drehort Bayern hat uns gut gefallen. Die Message des Films ist: Sei so wie du sein willst und lass dich von anderen Leuten nicht beeinflussen.

Weitere Informationen:

https://www.jugend-filmjury.com/film/oskars_kleid

Oskars Kleid POster Kinostart


Details zu Oskars Kleid

Titel:Oskars Kleid
(Deutschland 2022)
FSK:6
URL:https://www.sky.de/film/oskars-kleid
Verleih:Warner Bros.
Genre:Komödie
Regie:Florian David Fitz
Darsteller:Florian David Fitz, Laurì, Ava Petsch
Spielzeit:102 Minuten
Filmstart:22. Dezember 2022
Diese Filme könnten Dich auch interessieren:
Die am besten bewerteten Filme aus dem gleichen Genre wie "Oskars Kleid".
 
 
 
 
 

Kommentare und Bewertungen zu Oskars Kleid

Comments:
There is yet no comment about this entry.
Post your comment:
Name:
please don't fill:
please don't change:
Comment:
Rating:
of 5