Rogue One: A Star Wars Story 3D | Alle Informationen zum Film

AN1-155372_iul7013.art.v13r

Das Star Wars-Abenteuer "Rogue One" bringt uns zurück in die goldenen Zeiten des ersten Star Wars-Films "Krieg der Sterne" von George Lucas aus dem Jahr 1977. In Star Wars: Rogue One versucht eine Gruppe von Rebellen die Pläne für den gefürchteten Todessterns zu stehlen und bekommen es mit dem legendären Bösewicht zu tun: Darth Vader.

Star Wars: Rogue One - kurz vor den Ereignissen aus "Star Wars: Episode IV"

Der erste Anthologiefilm "Rogue One" der Star Wars Saga ist zeitlich zwischen den beiden Trilogien Episode I-III und Episoden IV-VI angesiedelt und spielt kurz vor dem ersten Kinofilm "Star Wars: Episode IV- Eine neue Hoffnung" von George Lucas, der im Jahr 1977 unter dem bekannten Titel "Krieg der Sterne" die beliebten Hauptfiguren Han Solo, Luke Skywalker, Prinzessin Leia und Chewbacca erstmals in die Kinos brachte.

Rogue One verstehen: Wir erinnern uns an "Krieg der Sterne"

Damit ihr versteht, was in Star Wars: Rogue One geschieht, müsst ihr euch an den Original-Kinofilm Krieg der Sterne erinnern. Denn in Rogue One dreht sich die Story nicht um einen weiteren Todesstern, nein es ist DER (erste) TODESSTERN, den wir in der Kindheit gefürchtet haben. So war es im Krieg der Sterne: Zu Beginn des Films "Star Wars: Episode IV" werden wir mit dem legendären gelben Lauftext darüber informiert, das den Rebellen ein erster Sieg über das Galaktische Imperium gelungen ist. Die Rebellen haben die Pläne der ultimativen Waffe des Imperiums gestohlen - Die Pläne des Todessterns! Die erste Szene des Films zeigt dann Prinzessin Leias Schiff über Tatooine (Luke Skywalkers Heimatplanet), das von dem gewaltigen imperialen Sternzerstörer verfolgt wird. An Bord machen sich die imperialen Sturmtruppen schon zum entern der kleinen Rebellenfregatte bereit. Darth Vader ist auf der Jagd nach den Todessternplänen.

Wie es den Rebellen gelingen konnte, diese wichtigen Pläne zu erbeuten, sehen wir in Star Wars: Rogue One!

AN1-FF-013

Der bekannte Filminhalt von Star Wars: Rogue One

Nach dem Zusammenbruch der Republik reißt das Imperium die Kontrolle über weite Teile der Galaxis an sich. Der Orden der Jedi-Ritter ist durch die Sith so gut wie ausgelöscht. Mit aller Härte setzt das Imperium seine Macht durch, doch in der Bevölkerung wächst langsam der Widerstand. Eine Gruppe von Rebellen bilden eine Allianz und zieht in den Kampf gegen das übermächtige Imperium und die dunkle Seite der Macht.

Auch Jyn Erso (Felicity Jones) kommt durch Umwege zu den Rebellen und schließt sich den Kämpfern an. Als sich herausstellt, dass ausgerechnet ihr Vater, der Wissenschaftler Galen Erso, maßgeblich für den Bau einer neuen und zerstörerischen Waffe des Imperiums verantwortlich ist, begibt sich Jyn als Anführerin der Rebellen-Einheit auf eine selbstmörderische Mission. Sie versuchen die Pläne für den Todesstern zu stehlen um den Bau kurz vor der Fertigstellung zu sabotieren.

Auf der gegnerischen Seite mobilisiert Director Orson Krennic eine Armee von Sturmtruppen, Todestruppen und jede Menge Raumschiffe, AT-AT- und AT-ST-Einheiten im Kampf gegen die Rebellen auf den Planeten Jedha und Scarif.

Beeindruckend: Die Trailer zu Star Wars: Rogue One

Wir mussten so lange auf diesen Film warten, da konnten die beiden Trailer ein bisschen Trost spenden und die Wartezeit verkürzen. Schaut mal rein - besonders der zweite Trailer ist ein schönes Gänsehauterlebnis für Star Wars-Fans!

Der erste Blick auf Darth Vader

Hier könnt ihr den ersten offiziellen Trailer anschauen, der am 11.08.2016 veröffentlicht wurde. Zum Schluß gibt es das, was sich so viele Fans gewünscht haben: Der erste Blick auf Darth Vader in Star Wars: Rogue One!

Rebellion ist Krieg

In diesem Star Wars-Abenteuer geht es ordentlich zur Sache. Dies ist der erste Star Wars-Film, den man getrost als Kriegsfilm bezeichnen kann. Da läuft wohl jedem Star Wars-Fan das Wasser im Munde zusammen. Unglaubliche Szenen aus einer Galaxis, weit, weit entfernt...Der finale Kinotrailer wurde im Oktober 2016 veröffentlicht

Alte und neue Star Wars-Charaktere

Unter der Regie von Gareth Edwards (Godzilla) gehört zu den Rebellen Felicity Jones als Jyn Erso, Diego Luna als Captain Cassian Andor, Donnie Yen als blinder, spiritueller Kämpfer Chirrut Imwe, Jiang Wen als sein gut bewaffneter Freund Baze Malbus, Alan Tudyk als Droide K-2SO, Riz Ahmed als Rebellenpilot Bodhi Rook und Forest Whitaker als Saw Gerrera mit.

Auf der gegnerischen Seite tritt Ben Mendelsohn als Director Orson Krennic des Imperiums und der legendäre Bösewicht Darth Vader auf den Plan. Die Rolle des Wissenschaftlers Galen Erso stellt Mads Mikklesen dar.

Star Wars-Fans dürfen sich auch auf ein Wiedersehen mit Genevieve O'Reilly als Mon Mothma und Jimmy Smits als Bail Organa aus "Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith" (2005) freuen.

Filmkritik vor dem Kinostart

Bevor Star Wars: Rogue One am 15.12.2016 in den Kinos anläuft, präsentieren wir euch natürlich eine ausführliche Filmkritik. UPDATE! Hier ist unsere Filmkritik zu Star Wars: Rogue One. (Spoilerfrei).

Viel Spaß mit Star Wars!

Star-Wars-Rogue-One-Poster

Szene Fotos und Trailer

Details zu Rogue One: A Star Wars Story 3D

Titel:Rogue One: A Star Wars Story 3D
Rogue One: A Star Wars Story (USA 2016)
FSK:12
Verleih:Walt Disney
Genre:Fantasy
Regie:Gareth Edwards
Darsteller:Ben Mendelsohn, Riz Ahmed, Felicity Jones
Spielzeit:133 Minuten
Filmstart:15. Dezember 2016
Diese Filme könnten Dich auch interessieren:
Die am besten bewerteten Filme aus dem gleichen Genre wie "Rogue One: A Star Wars Story 3D".
 
(Fantasy, mit Kristen Stewart, Robert Pattinson, Taylor Lautner)
 
(Fantasy, mit Daniel Radcliffe, Emma Watson, Rupert Grint)
 
(Fantasy, mit Rupert Grint, Emma Watson, Daniel Radcliffe)
 
(Fantasy, mit Dominic Cooper, Benjamin Walker, Mary Elizabeth Winstead)
 
(Fantasy, mit Chadwick Boseman, Michael B. Jordan, Lupita Nyong'o)

Kommentare und Bewertungen zu Rogue One: A Star Wars Story 3D

1
Ralf Bergmann
Bewertung: 5 / 5
schrieb am 15.12.2016 09:15
Meine Erwartungen wurden um 100% übertroffen. Ein Hammer-Film mit vielen tollen und liebevollen Details für die Fans. Wenn die 133 Minuten (viel zu schnell) vorbei sind, müsst ihr dran denken, den Mund wieder zu schließen. Unfassbar. Der beste Star Wars-Film aller Zeiten.
2
Sven
Bewertung: 5 / 5
schrieb am 17.12.2016 09:07
das war ein perfektes Kinoerlebnis!
3
Nope
Bewertung: 5 / 5
schrieb am 18.12.2016 09:37
bin eigentlich kein Fan. aber, das war gut
4
manfred wille
Bewertung: 5 / 5
schrieb am 24.12.2016 14:57
guter film.3d braucht man nicht unbedingt. der streifen ist brillant mit
arri 65 gedreht und sogar in ultra panavision,
aber nicht in deuschland!
walt disney ist ist eben nicht tarantino.
5
Gundula
Bewertung: 5 / 5
schrieb am 25.01.2017 16:03
Der Film ist so cooooool!
Geben Sie Ihren Kommentar ab:
Name:
bitte leer lassen:
bitte nicht verändern:
Kommentar:
Bewertung:
von 5