Silence - Informationen zum Kinofilm

  

Regisseur Martin Scorsese verfilmt mit dem historischen Drama die tragische Geschichte zweier Jesuiten, die in Japan im 17. Jahrhundert das Christentum verbreiten möchten und dafür mit Folter und Tod bedroht werden.

Silence

Silence Filminhalt & Trailer

Im Jahr 1638 folgen die beiden portugiesischen Jesuiten-Pater Sebastiao Rodrigues (Andrew Garfield) und Francisco Garrpe (Adam Driver) ihrem berühmten Lehrer Pater Cristóvao Ferreira (Liam Neeson) ins entfernte Japan um das Christentum zu verbreiten. Dort angekommen müssen sie feststellen, dass Christen von dem japanischen Machtinhaber brutal verfolgt werden. In dieser von der Gewaltherrschaft der Shogune zerrissenen Gesellschaft stellen sich die Glaubensbrüder die Frage nach Gott und wie er bei all dem Grauen, das ihnen widerfährt, Schweigen kann. Unsere ausführliche Filmkritik zu Silence gibt es hier.

Ein Film nach dem Roman von Shusaku Endo

Der für Gangsterfilme und Thriller bekannte Meisterregisseur Martin Scorsese (Good Fellas, The Wolf of Wall Street) hat sich für sein neustes Werk ein für ihn ungewöhnliches Thema ausgesucht. "Silence" basiert auf dem gleichnamigen Roman von Shusaku Endo und ist mit Andrew Garfield (Spider-Man), Adam Driver (Star Wars: Das Erwachen der Macht), Ciarán Hinds (Harry Potter) und Liam Neeson (96 Hours - Taken) prominent besetzt. Das historische Drama feierte seine Premiere in der Vatikanstadt in Rom in Anwesenheit von Papst Franziskus.

Silence-Poster

Details zu Silence

Titel:Silence
Silence (Mexiko, Taiwan, USA 2015)
FSK:12
Verleih:Concorde Film
Genre:Historiendrama
Regie:Martin Scorsese
Darsteller:Andrew Garfield, Liam Neeson, Adam Driver
Spielzeit:161 Minuten
Filmstart:2. März 2017
Diese Filme könnten Dich auch interessieren:
Die am besten bewerteten Filme aus dem gleichen Genre wie "Silence".
 
(Historiendrama, mit Anton Algrang, Inga Birkenfeld, Wolfgang Menardi)
 
(Drama, mit Friederike Becht, Luise Heyer, Franz Dinda)
 
(Drama, mit Shhadi Maryee, Tsahi Halevi, Hitham Omari)
 
(Drama, mit Anja Haverland, Axel Hartwig, Gerhold Selle)
 
(Drama, mit Jim Broadbent, Halle Berry, Tom Hanks)

Kommentare und Bewertungen zu Silence

1
JoDa64
Bewertung: 5 / 5
schrieb am 19.03.2017 03:36
910 *
Ich habe den Film vor ~7 h gesehen & bin immer noch absolut begeistert‼
…Man muss sich aber auf den Film einlassen, manche haben vielleicht einfach zu viel Angst davor‽
Es ist 1 Film, den man erfahren kann, wenn man dies zulässt.

Wahrscheinlich werde ich ihn mir noch einmal auf Englisch anschauen, aber die dt. Synchro war gut.
Und weil ich wirklich begeistert bin & zum Vergleich, hole ich mir bald den Roman auch auf Englisch :-) .

Andrew R. Garfield & Adam D. Driver sind Spitzen‐Nachwuchsschauspieler – ihre Darstellung in diesem Film hat mich sehr überzeugt, Liam J. Neeson ist ein Routinier & die Drehorte sehr schön.

;-) Dieser Film ist viel mehr als „Spider‐Man & Kylo Ren suchen Qui-Gon Jinn“.
----------------------------------------
[ -- English: -- ]
I watched the movie ~7 h ago & still I’m absolutely amazed‼
…But you’ve got to open yourself up to it, some may be just too afraid of that‽
It’s 1 movie that you can experience (not just consume), if you let it happen & immerse yourself.

Most likely I’ll watch it again in English, the German dubbing was good though.
And because I’m really impressed & in order to compare I’ll soon get the novel in English, too :-) .

Andrew R. Garfield & Adam D. Driver are top‐tier up‐and‐coming actors – their portrayal in this movie was very convincing, Liam J. Neeson is a routinier & the locations beautiful.

;-) This movie is so much more than “Spider‐Man & Kylo Ren in search of Qui-Gon Jinn”.


(if it had slightly better CGI – not that it mattered […only ocean scenes], it’d play in the same league as the masterpiece “Blade Runner”.

…I wish it the best success…but Blade Runner was also misunderstood at its 1st screening – sometimes it’s just the audience’s fault: they simply might be too immature, have the attention span of a goldfish or they, like here, are too afraid of opening up. Or too little marketing effort‽)

Last note: Is this also a movie enjoyable for non-Christians?
Of course, it’s historic & about Japan, so if you’re interested in one of these topics, it’ll be very recommendable. It’s just pure quality – not this generic stuff that Hollywood (currently) floods you with.


Best wishes & Deus vult🕴,
JoDa64
Geben Sie Ihren Kommentar ab:
Name:
bitte leer lassen:
bitte nicht verändern:
Kommentar:
Bewertung:
von 5