Was kostet die Welt

Eine kleine Insel im Ärmelkanal war Europas letzter Feudalstaat: Sark. Vor zehn Jahren fanden hier die ersten demokratischen Wahlen statt. Etwa 600 Bewohner leben auf der Insel. Keiner von ihnen besitzt das Land, auf dem er lebt. Bis heute gibt es kein Grundeigentum, sondern nur Lehen. Das Inselleben verändert sich, denn zwei Milliardäre beginnen, das Land aufzukaufen und Weinfelder anzulegen. Vier der sechs Hotels befinden sich in ihrem Besitz.

Details zu Was kostet die Welt

Titel:Was kostet die Welt
Was kostet die Welt (Deutschland 2018)
FSK:k.A.
Verleih:Barnsteiner-Film
Genre:Dokumentarfilm
Regie:Bettina Borgfeld
Spielzeit:91 Minuten
Filmstart:16. Mai 2019
Diese Filme könnten Dich auch interessieren:
Die am besten bewerteten Filme aus dem gleichen Genre wie "Was kostet die Welt".
 
(Dokumentarfilm)
 
(Dokumentarfilm)
 
(Dokumentarfilm)
 
(Dokumentarfilm)
 
(Dokumentarfilm)

Kommentare und Bewertungen zu Was kostet die Welt

Comments:
There is yet no comment about this entry.
Post your comment:
Name:
please don't fill:
please don't change:
Comment:
Rating:
of 5