Birds of Prey mit Margot Robbie als DC-Heldin Harley Quinn geht in Produktion

  

Im angekündigten DC-Film "Birds of Prey" gibt es ein Wiedersehen mit Margot Robbie als Harley Quinn aus der Comicverfilmung "Suicide Squad". Gemeinsam mit vielen weiteren Heldinnen erhalten sie nun ihr eigenes Kinoabenteuer nach den gleichnamigen DC Comics.

Suicide-Squad-harley

Die Produktion beginnt in Kürze

Nun möchte das Filmstudio in Kürze mit der Produktion des Films beginnen. Inzwischen steht auch fest, wer in weiteren Hauptrollen mitspielen werden: Jurnee Smollett-Bell (Fargo) als Black Canary, Mary Elizabeth Winstead (10 Cloverfield Lane) als Huntress und Rosie Perez als Detective Renee Montoya. Als Gegenspieler wurde zuletzt Ewan McGregor (Star Wars) als Oberschurke Black Mask aus den Comics besetzt.

Weibliche Heldinnen in Gotham City

In der neuen Comicverfilmung gründet Harley Quinn mit weiteren weiblichen Heldinnen ein schlagkräftiges Team, die in Gotham City für Ordnung sorgen. Viel mehr wird über die Handlung noch nicht verraten. Der beliebte Superheld Batman und sein Gegenspieler der Joker werden aber diesmal wohl nicht mitspielen.

Februar 2020 in den US-Kinos

Die Regie des Films übernimmt Cathy Yan (Dead Pigs), während das Drehbuch Christina Hodson (Bumblebee-Film) schreibt. Inzwischen steht auch ein Starttermin für Februar 2020 in den US-amerikanischen Kinos fest. Ein deutscher Kinostarttermin wird noch bekannt gegeben.

Redaktion: Vera / Quelle: Warner Bros./Deadline, 21.11.2018