Captive State: Science-Fiction Thriller mit John Goodman über eine Alien Invasion

  

Im kommenden Science-Fiction-Thriller "Captive State" wird die Erde von Außerirdischen heimgesucht. Doch die Handlung des Films beginnt zehn Jahre später, als die Menschheit bereits von den Aliens infiltriert wurde, die die Bewohner des Planeten unterdrücken und beherschen. Doch der Widerstand regt sich. Ein erster Trailer zum prominent besetzen Film wirft einen Blick auf die Ereignisse.


Eine scheinbar perfekte Welt...

Die Handlung spielt im dystopischen Chicago. Seit nunmehr fast 10 Jahren wird die Erde von außerirdischen Invasoren besetzt. Offiziell existieren kein Verbrechen mehr, die Arbeitslosigkeit ist so niedrig wie nie und es gibt keine Armut mehr. Eine scheinbar perfekte Welt also, wäre da nicht die düstere und bedrückende andere Seite. Denn die Menschheit wird von den Aliens kontrolliert. Die meisten haben sich inzwischen ihrem Schicksal ergeben, doch in Chicago formiert sich langsam der Widerstand. Im Untergrund sind eine kleine Gruppe Aufständischer fest entschlossen, sich gegen die außerirdischen Eindringlinge zur Wehr zu setzen. Damit machen sie sich nicht nur die Machthaber zum Feind, auch die menschlichen Handlanger möchten mit allen Mitteln die Revolte verhindern. Es beginnt eine gnadenlose Jagd auf die Rebellen.

captive-state

Kinostart im März 2019

Der Science-Fiction-Thriller "Captive State" stammt von Regisseur Rupert Wyatt (Planet der Affen), der auch das Drehbuch schrieb. Die Hauptrollen konnten mit John Goodman (10 Cloverfield Lane), Vera Farmiga (Conjuring), sowie Ashton Sanders und Madeline Brewer prominent besetzt werden. Der Film ist für den 28. März 2019 in den deutschen Kinos angekündigt.

Der US-Trailer mit weiteren Szenen aus dem Film

Inzwischen gibt es neben einem Filmposter auch einen neuen und längeren US-Trailer, der noch mehr vom Film preisgibt.


captive_state_plakat

Redaktion: Vera / Quelle: Focus/eOne/Fox, 18.12.2018