Disney setzt Kinostarttermine für weitere Star Wars-Filme

  

Mit "Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers" (Bild) geht Ende des Jahres die neue Film-Trilogie aus der Sternenkrieg Saga von George Lucas zu Ende und schließt gleichzeitig mit der gesamten Skywalker Saga ab. Danach soll es mit frischen neuen Ideen und neuen Charakteren im erfolgreichen Franchise weitergehen, so jedenfalls lautet der Plan von Lucasfilm.

EP9-FF-000034

Drei Jahre Pause nach dem Aufstieg Skywalkers

Nun kündigt Disney die ersten geplanten Kinostarttermine für die nächsten Jahre an. Demnach müssen sich Fans bis Ende 2022 gedulden, erst dann gibt es neue Geschichten aus einer Galaxie weit weit entfernt. Doch nicht nur das: Auch geben die folgenden Starttermine für Dezember 2024 und Dezember 2026 Aufschluss darüber, ob wir uns womöglich auf eine neue Film-Trilogie freuen dürfen.

Zwei neue Trilogien geplant

Bereits im Vorfeld kündigte Lucasfilm neue Geschichte aus dem Star Wars Universum an. So sollen etwa die Macher des Serienhits "Game of Thrones", David Benioff und D. B. Weiss, für das Studio eine komplett neue Film-Trilogie entwerfen. Da in wenigen Tagen die letzte Folge der weltweit erfolgreichen Fantasyserie ausgestrahlt wird, haben die beiden nun Zeit, sich ihrem Weltraumabenteuer zu widmen.

Ein anderer Kandidat für eine zusätzlich geplante Film-Trilogie ist Regisseur und Filmemacher Rian Johnson, der zwar mit seinem Film "Star Wars: Die letzten Jedi" der aktuellen Trilogie mit seinen umstrittenen Entscheidungen was die Entwicklung der Charaktere angeht nicht bei immer den Geschmack der riesigen Fangemeinde getroffen hat. Dennoch bekam er das Vertrauen von Lucasfilm-Chefin Kathleen Kennedy zugesprochen, ebenfalls eine komplett neue Film-Trilogie für das Franchise zu entwerfen.

Alles ist möglich: Reisen wir in die alte Republik?

Welcher der beiden Trilogien nun das Rennen machen wird und als erstes auf der großen Leinwand gezeigt wird, bleibt spannend. Über die Handlung der beiden Projekte wird noch nichts verraten. Gerüchten nach könnten sich aber die GoT-Machern der Alten Republik widmen, die lange Zeit vor dem ersten Film "Krieg der Sterne" angesiedelt ist und die Anfänge der Jedi-Ritter zeigt. Offiziell bestätigt ist das aber noch nicht. Bereits in diversen Videospielen, Büchern und Comics wurden die Geschichten schon aufgriffen.

Darüber hinaus soll es auch weiterhin einzelne "Star Wars"-Filme aus der Anthologie-Reihe geben, nach "Rogue One" und "Han Solo".

Vollgas bei den Star Wars TV-Serien

Zunächst einmal geht es im Bereich Serien mit den neuen Produktionen weiter: "The Mandalorian" (Bild unten) mit Pedro Pascal als erste Live-Action-Serie, die im November auf dem neuen Streaming-Dienst Disney+ an den Start gehen wird, gefolgt von einer Prequel-Serie zum Kinofilm "Rogue One" mit Diego Luna als Cassian Andor. Wir dürfen also gespannt sein, was uns noch alles in den nächsten Jahren erwarten wird.

..004

Redaktion: Vera / Quelle: Lucasfilm/Disney, 08.05.2019