Disneys Aladdin mit Will Smith erhält eine Fortsetzung

  

Der Erfolg der Neuverfilmung des Trickfilmklassikers "Aladdin" mit Will Smith als sprücheklopfenden und rappenden Flaschengeist spricht für sich: Mit bislang über eine Milliarde Dollar Kinoeinahmen und Millionen Kinobesuchern plant Disney nun mit einer Fortsetzung der beliebten Geschichte aus dem Märchen von 1001 Nacht.

Aladdin

Aladdins bewegte Vergangenheit und die Zukunft im Kino

Bereits der Animationsfilm "Aladdin" aus dem Jahr 1992 erhielt mit "Dschafars Rückkehr" und "Aladdin und der König der Diebe" gleich zwei Filmfortsetzungen, die jedoch direkt auf DVD erschienen. Auch eine animierte TV-Serie zum Film sowie ein erfolgreiches Broadway Musical gibt es. Nun könnte schon bald mit "Aladdin 2" eine weitere Realverfilmung hinzukommen.

Ob Regisseur Guy Ritchie auch "Aladdin 2" drehen wird, ist noch unklar. Wenn es nach Produzent Dan Lin geht, soll es mit dem Erfolgsregisseur weitergehen, auch bekannt für die "Sherlock"-Filme mit Robert Downey Jr. als Meisterdetektiv. Auch ist noch offen, ob sich die Handlung erneut an den Trickfilmen orientieren wird oder einen völlig neuen Weg einschlagen wird. Bislang steht die Idee einer Fortsetzung noch ganz am Anfang der Produktion, es dürfte aber in der nächsten Zeit mehr darüber zu berichten geben.

Der Kinohit "Aladdin"

Im Kinohit "Aladdin" geht es um den titelgebenden jungen Straßendieb (Mena Massoud), der sich in die Prinzessin Jasmin (Naomi Scott) verliebt und gemeinsam mit Hilfe seines Flaschengeistes Dschinni (Will Smith) den bösen Zauberer Jafar (Marwan Kenzari) bekämpft, der mit allen Mitteln die Macht über das Reich an sich reißen möchte.

Der 3D-Film wird seit Ende Mai in den Kinos gezeigt und kommt voraussichtlich am 26. September auf DVD und Blu-ray ins Heimkino. Weitere Informationen über den Kinofilm mit Bildern und Trailern gibt es hier. Auch haben wir eine ausführliche Filmkritik für euch, die ihr hier nachlesen könnt.

Redaktion: Vera / Quelle: Disney, 13.08.2019