Es wird keinen Spider-Man im Marvel Cinematic Universe mehr geben

  

Das wars wohl für den beliebten Superhelden Spider-Man und sein Mitwirken im Marvel Cinematic Universe. Nach seinem letzten Auftritt bei den Avengers hat sich bekannterweise einiges bei den Superhelden getan. Doch nun wird auch hinter den Kulissen ein Schlusstrich bei der erfolgreichen Zusammenarbeit mit Sony und Marvel/Disney gezogen. Grund ist mal wieder das liebe Geld.

spider-man2-09

Familienstreit bei den Superhelden

So brodelte es schon seit Monaten zwischen den beiden Filmstudios, seit dem Kinostart von "Spider-Man: Far From Home" kurz nach "Avengers: Endgame". Dabei fing alles so gut an: Sony konnte mit Marvel einen umfangreichen Deal aushandelt, bei dem ihre Spidey-Figur im großen MCU Einzug erhält, um die eigenen neuen Soloabenteuer mit Tom Holland anzukurbeln. Der Erfolg zahlte sich aus: Der junge neue Spidey-Darsteller erwies sich als Glücksgriff und Iron Mans Besuch im Spidey Universum ließ die Kinokassen klingeln. Inzwischen gehören die beiden Spider-Man Filme "Homecoming" (2017) und "Far From Home" (2019) bei Sony zu den erfolgreichsten Produktionen des Studios, hatte doch der zweite Teil sogar erstmals über eine Milliarde Dollar engespielt, was früher nie denkbar war.

Sony will keine Zusammenarbeit mehr

Nun möchte Sony wieder alleine weitermachen und weiterhin selbst das große Geld einstreichen. Bislang war Marvel nur mit einem kleinen Anteil an den Einnahmen beteiligt. Das sollte sich künftig aber ändern, wenn man sich auf einen Deal einigen würde. Da Marvel-Chef Kevin Feige hauptsächlich die Spider-Man Filme produzierte und auch künftig Interesse an dem Superheld im MCU hat, wollte man schließlich auch die Hälfte der Kinoeinnahmen einstreichen - doch Sony lehnte dankend ab.

Das Studio besitzt seit Jahrenzehnten schon die Rechte an der Marvel Comic-Figur, lange bevor sie die Comics selbst verfilmten. Nun plant Sony nach dem immensen Erfolg ein komplettes Spider-Man Universum aufzubauen - ohne Marvel. Den Anfang hat bereits der Kinohit "Venom" mit Tom Hardy gemacht, weitere Filme mit Figuren aus den Spidey-Comics sollen folgen. Auch diverse Animationsfilme und TV-Serien sind in Planung. Darüber hinaus ist von zwei weiteren Spider-Man-Filme mit Tom Holland die Rede.

Ob die kommenden Spidey-Produktionen auch ohne das MCU und dessen Zugkraft die Zuschauer in die Kinos locken wird, bleibt abzuwarten. Der nächste Einsatz von Tom Holland als Spidey ist bislang noch ungewiss. Wann wir "Spider-Man 3" in den Kinos erwarten dürfen, steht noch aus. Und in Phase 4 und 5 von Marvels MCU ist vom freundlichen Spinnenmann keine Rede mehr. Es bleibt also spannend, wie die Zukunft aussehen wird.

Redaktion: Vera / Quelle: Deadline/Hollywood Reporter/Variety, 21.08.2019