James Gunns Suicide Squad beginnt im Herbst mit den Dreharbeiten

  

Es wird ernst: Regisseur James Gunn möchte noch in diesem Herbst mit den Filmarbeiten zu seiner ersten DC Comicverfilmung "The Suicide Squad" beginnen. Der sonst für seine Marvel-Filme "Guardians of the Galaxy" bekannte Filmemacher dreht keine direkte Fortsetzung zum ersten Film (Bild) von David Ayer aus dem Jahr 2016. Vielmehr möchte er sein eigenes Ding machen - mit vielen neuen Charakteren.

Suicide-Squad07

Immer noch keine Informationen zur Handlung

Hierzu hat er auch das Drehbuch zum Film selbst geschrieben. Über die Handlung wird noch immer nichts verraten. Dennoch dürfen sich Fans auf ein Wiedersehen mit Harley Quinn (Margot Robbie), Rick Flag (Joel Kinnaman), Captain Boomerang (Jai Courtney) und Amanda Waller (Viola Davis) aus dem ersten Film freuen. Jedoch wird eine Rückkehr von Jared Leto als der Joker ausgeschlossen. Ähnlich wie Ben Afflecks Batman, Henry Cavills Superman ist wohl auch Jared Leto seine Rolle als Batman-Schurken wieder los.

Neue Schurken werden eingeführt

Dafür werden eine Menge neuer Schurken aus den DC Comics in den Film "The Suicide Squad" eingeführt: Polka-Dot Man, King Shark, Ratcatcher, Peacemaker und sicherlich noch mehr. Inzwischen steht eine erste Besetzung mit David Dastmalchian als Abner Krill aka Polka-Dot Man und Daniela Melchior als Ratchatcher fest. Dave Bautista soll den Peacemaker machen und welche Rolle für Luther-Star Idris Elba vorgesehen ist, wird noch immer nicht verraten. Ursprünglich sollte er als Nachfolger von Will Smiths Deadshot einspringen, doch dann entschied sich das Studio gegen eine Neubesetzung. Und so spielt Deadshot nun wohl doch nicht mit und der Schauspieler stellt eine neue noch geheime Figur aus den Comics dar.

Im August 2021 gehts los im Kino

Man darf also gespannt sein, welche weiteren Charaktere in "The Suicide Squad" in Erscheinung treten werden. Ein Kinostart ist bereits für den 6. August 2021 festgelegt, spätestens dann wissen wir mehr.

Redaktion: Vera / Quelle: Warner Bros./Hollywood Reporter,25.06.2019