Last Night in Soho: Edgar Wright dreht Psychothriller mit Anya Taylor-Joy

  

Regisseur Edgar Wright widmet sich nach seinem letzten Kinohit "Baby Driver" (2017) einem neuen Filmprojekt. Bekannt für seine schwarz-humorige Film-Trilogie "Shaun of the Dead" (2004), "Hot Fuzz" (2007) und "The World's End" (2013) mit Simon Pegg und Nick Frost, arbeitet er nun an einem düsteren Psychothriller namens "Last Night in Soho".

Eine Mischung aus Psychothriller und Horrorfilm

Gemeinsam mit der Autorin Krysty Wilson-Cairns (Penny Dreadful) hat der Filmemacher auch gleich selbst das Drehbuch zum Film geschrieben, das als eine Mischung aus Psychothriller und Horrorfilm beschrieben wird.

Für die Hauptrolle ist jetzt die junge Schauspielerin Anya Taylor-Joy gefunden. Bekannt wurde sie mit ihrer Hauptrolle als eiskalte Killerin im Thriller "Das Morgan Projekt" (2016, Bild) und ist aktuell als Casey Cooke im Psychothriller "Glass" von M. Night Shyamalan in den Kinos zu sehen.

Morgan Project szene 2

Die Filmemacher verraten nichts zur Story

Wie nun ihre Rolle im geheimnisvollen Filmprojekt "Last Night in Soho" aussehen wird, ist noch streng geheim. Auch über die Handlung des Films, der dem Titel nach im gleichnamigen Londoner Stadtbezirk spielt, möchte der Filmemacher noch nichts verraten.

Jedoch möchte Regisseur Edgar Wright keine Zeit verlieren und noch in diesem Sommer mit den Dreharbeiten beginnen. Ein Kinostart für "Last Night in Soho" ist für nächstes Jahr geplant. Wir dürfen also gespannt sein, was uns dann in den Kinos erwarten wird.

Redaktion: Vera / Quelle: Variety, 05.02.2019