Nach Mord im Orient Express: Nächster Krimi Tod auf dem Nil mit Kenneth Branagh kommt später

  

Mit seiner ersten Agatha Christie Verfilmung "Mord im Orient Express" (Bild) legte Regisseur Kenneth Branagh (Thor) mit einer prominenten Besetzung einen Kinohit hin. Inzwischen arbeitet der britische Filmemacher mit "Tod auf dem Nil" bereits an einer zweiten Kriminalverfilmung. Darin schlüpft er selbst erneut in die Hauptrolle als genialer belgischer Detektiv Hercule Poirot aus den gleichnamigen Büchern der Queen of Crime.

Mord-im-Orient-Express

Tod auf dem Nil kommt im Oktober 2020

Nun dauert es etwas länger, bis der Film in die Kinos kommt. Das Filmstudio 20th Century Fox verschiebt den Starttermin um fast ein ganzes Jahr nach hinten auf den Oktober im Jahr 2020. Damit erhält Kenneth Branagh genug Zeit für die Umsetzung der Geschichte.

Die Handlung führt uns nach Ägypten. Mit einer Reisegruppe befindet sich Detektiv Hercule Poirot auf einer Urlaubsreise, als auf dem Kreuzfahrtschiff ein Mord passiert. Die Gruppe der Tatverdächtigen ist überschaubar, dennoch kann es Poirot nicht verhindern, dass noch zwei weiterer Morde stattfinden.

Neben Kenneth Branagh soll Gal Gadot (Wonder Woman) in einer weiteren Hauptrolle mitspielen. Nach einer weiteren Besetzung des Films wird noch gesucht.

Die Buchvorlage von Agatha Christie

Die Buchvorlage "Tod auf dem Nil" von Agatha Christie stammt aus den 1930er Jahren und wurde schon vielfach verfilmt. Zu den bekanntesten Kinoverfilmungen gehört die Umsetzung mit Peter Ustinov als Hercule Poirot aus dem Jahr 1978. Damals spielten in weiteren Rollen David Niven, Mia Farrow, Maggie Smith, Angela Lansbury und Jane Birkin mit. Zuletzt verkörperte David Suchet den berühmten Poirot im gleichnamigen Fernsehfilm aus dem Jahr 2004.

Redaktion: Vera / Quelle: 20th Century Fox, 22.10.2018