Robert Pattinson wird zum neuen Batman, Trilogie geplant

  

Nun steht es fest: Der einstige Teenieschwarm Robert Pattinson aus der erfolgreichen "Twilight"-Verfilmung (Bild) wird der neue Batman. Nach monatelanger Suche und zahlreichen Kandidaten hat der inzwischen 33-jährige Schauspieler das Rennen um die Rolle des Dunklen Ritters gemacht. Damit tritt er die Nachfolge von Ben Affleck aus den DC Comicverfilmungen "Batman v Superman" (2016) und "Justice League" (2017) an.

twilight

The Batman - nach der Idee von Matt Reeves

Regisseur Matt Reeves verfilmt mit "The Batman" seine eigene Idee eines ersten Solofilms über Bruce Wayne als bekannter Superheld, der als Fledermaus verkleidet in Gotham City für Ordnung sorgt und gegen die schlimmsten Bösewichte und Schurken vorgeht. Der neue Kinofilm unterscheidet sich jedoch maßgeblich von den früheren DC Filmen und erzählt eine düstere Detektivgeschichte im Stil eines Film noir. Als Bösewicht soll der bekannte Schurken Der Pinguin mitspielen, auch weitere aus den Comics und früheren Filmen/Serien bekannte Oberschurken sollen ebenso eine Rolle erhalten. Einzig Batmans Erzfeind der Joker wird wohl nicht auftauchen.

Komplette Trilogie in Planung

Dafür plant der Regisseur nicht nur mit einem Film, sondern mit einer kompletten Trilogie. Eine erste Besetzung neben Robert Pattinson ist noch nicht bekannt. Doch da nun endlich der Titelheld gefunden ist, dürfte es nicht lange dauern, bis der Rest der Besetzung feststeht.

Dreharbeiten und Kinostart

Gedreht werden soll noch in diesem Jahr, spätestens aber Anfang 2020. Inzwischen steht auch ein konkreter Kinostarttermin für den 25. Juni 2021 fest.

Redaktion: Vera / Quelle: Warner/Deadline, 03.06.2019