Superman-Filme künftig ohne Henry Cavill?

  

In Hollywood sorgt die Meldung für Schlagzeilen, dass Warner und sein Superman-Darsteller Henry Cavill künftig getrennte Wege gehen. Grund ist in erster Linie, dass der Schauspieler in Zukunft wenig Zeit für andere Produktionen hat. Schließlich wurde er vor wenigen Tagen als Hauptdarsteller der kommenden TV-Serie "The Witcher" verpflichtet. Darin schlüpft er in die Rolle des Hexers Geralt, auch bekannt aus der erfolgreichen Witcher Videospielreihe.

Man-of-Steel-Henry-Cavill

Was wird aus Superman?

Auf der anderen Seite verfolgt das Filmstudio keine konkreten Pläne für weitere Filme mit dem beliebten Comichelden Superman. Ursprünglich sollte Henry Cavill als Superman einen kurzen Gastauftritt im nächsten DC-Film "Shazam" erhalten, doch der Schauspieler hatte auch wegen seiner Rolle als Bösewicht in "Mission Impossible 6" keine Zeit und sagte ab.

Da Warner mit dem Einspielergebnis der letzten DC-Kinofilme, wie "Batman v Superman" oder "Justice League", nicht wirklich zufrieden war, ist man schon seit geraumer Zeit dabei, sämtliche Pläne für weitere DC-Filme auf den Prüfstand zu stellen. Viele Produktionen wurden zwar in den letzten Jahren angekündigt, dazu gehört auch das Superman-Sequel "Man of Steel 2", jedoch gibt es bis jetzt keine konkreten Pläne noch eine Besetzung dazu.

Inzwischen hat das Filmstudio auf den Medien-Bericht geantwortet, doch das sehr kurze Statement ist weder ein Dementi noch bestätigt es die Trennung vom Superman-Darsteller. Vielmehr möchte man künftig gerne wieder mit dem Schauspieler zusammenarbeiten - aber ob es auch DC-Filme sind oder andere Produktionen, wird nicht genannt.

Die Zukunft der DC-Comicverfilmungen

Was auch immer Warner in Zukunft mit den DC Comicverfilmungen vor hat, Henry Cavill gehört als Superman-Darsteller wohl nicht mehr dazu. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden, falls sich hierzu etwas neues tut.

Als nächstes dürfen sich Comicfans auf "Aquaman" freuen, der Ende des Jahres in die Kinos kommt, gefolgt von "Wonder Woman 2" und "Shazam" im nächsten Jahr. Darüber hinaus gibt es noch keine weiteren Pläne oder Kinostarts - im Gegensatz zum großen Konkurrenten Marvel.

Redaktion: Vera / Quelle Hollywood Reporter, 13.09.2018