Tribute von Panem-Reihe: Vorgeschichte kommt in die Kinos

  

Die erfolgreiche Filmreihe "Die Tribute von Panem" nach der gefeierten Buchreihe von Suzanne Collins wird mit einem weiteren Kinofilm fortgesetzt. Da die Trilogie abgeschlossen wurde, widmet sich das Filmstudio Lionsgate nun der Vorgeschichte. Die wird aber noch geschrieben und soll im Mai 2020 zunächst einmal im Buchhandel erscheinen, verspricht die Autorin Suzanne Collins.

CatchingFire_012

Viele Jahre vor der Panem-Trilogie

Die Handlung spielt rund 64 Jahre vor der Trilogie mit der von Jennifer Lawrence dargestellten Heldin Katniss Everdeen. Im Mittelpunkt stehen die sogenannten Dunklen Tagen nach der gescheiterten Rebellion im fiktiven Land Panem. Wie es danach weitergeht, ist bereits bestens bekannt: Die Regierung ruft in einer postapokalyptischen Dystopie die Hungerspiele aus, in dem Jugendliche im Fernsehen live einen Überlebenskampf ausführen müssen, um weiterleben zu dürfen. Die Gründer dieser brutalen und unmenschlichen Spielen, dem sich keiner entziehen kann, haben ihren Ursprung in der Vorgeschichte.

Panem-Fans müssen noch ordentlich Geduld haben

Wann der Kinofilm in Produktion geht, wird wohl frühestens nächstes Jahr bekannt gegeben, sobald die Vorlage fertig ist. Ob einer der bekannten Schauspieler und Darsteller aus der beliebten und erfolgreichen Film-Trilogie wieder mitspielen werden, ist fraglich. Man darf wohl eher mit einer komplett neuen Besetzung rechnen. Ein Kinostart dürfte demnach nicht vor 2021 bzw. 2022 stattfinden.

Die Filme im Überblick

Die Filmreihe umfasst "Die Tribute von Panem" (2012), "Catching Fire" (2013, Bild oben), "Mockingjay: Teil 1" (2014) und "Mockingjay: Teil 2" (2015) und spielte zusammen knapp drei Milliarden Dollar weltweit in den Kinos ein. Neben Jennifer Lawrence gehörten zur Besetzung außerdem noch Josh Hutcherson, Liam Hemsworth, Woody Harrelson, Stanley Tucci, Elizabeth Banks und Donald Sutherland.

Redaktion: Vera / Quelle: Deadline, 18.06.2019