Iron Sky 2 feiert eine galaktisch abgefahrene Premiere in Berlin

  

Das hat Berlin noch nie gesehen: Reptiloiden, Mondnazis und zahlreiche Stars des Science-Fiction-Abenteuers "Iron Sky 2: The Coming Race" feiert eine außergewöhnliche Premiere in Berlin. Zahlreiche Fans und Gäste kamen in teilweise verrückten und aufwendig gestalteten Kostümen, um die Stars des Film mit Hollywood-Legende Udo Kier, Julia Dietze und Vladimir Burlakov gemeinsam mit Regisseur Timo Vuorensola am roten Teppich in Empfang zu nehmen. Nach der gefeierten Premierenaufführung wurde dann in der Aftershow-Party weitergefeiert.

Iron-Sky-2-Premiere

Video von der Premiere

Wer nicht dabei sein konnte, für den haben wir ein Video von der Premierenfeier - viel Spaß damit!

So geht die bizarre Story weiter

Und so geht es im zweiten Teil weiter: Inzwischen sind 20 Jahre vergangen, nachdem die Nazis vom Mond aus einen Nuklearkrieg begonnen haben und dadurch die Erde unbewohnbar ist. Seitdem formieren sich die Überlebenden zu einer großen Kolonie auf der ehemaligen Mondbasis der Nazis, doch der Mond droht nun auseinanderzubrechen. Die einzige Rettung ist die Rückkehr auf die Erde, besser gesagt ins Erdinnere. Auf ihrer Mission zu einer dort verborgenen Stadt treffen sie jedoch auf keine Verbündete, vielmehr begegnen sie einer prähumanen Dinosaurierwelt und früheren Weltherrschern, die sich unter ihrer menschlichen Maske nur versteckt gehalten haben. Seit Jahrhunderten kontrollieren die sogenannten Vril scheinbar die Regierungen der Welt mit dem Ziel, die Vorherrschaft ihrer reptilen Rasse über die Menschen. Ein Wettrennen um die Zukunft des Planeten beginnt.

Iron-Sky-2-Premiere2

Unsere Filmkritik ist schon da

Das bizarre Science-Fiction-Abenteuers "Iron Sky 2: The Coming Race" kommt am 21. März in die Kinos. Wir haben den Film schon vorab sehen dürfen: Lest hier unsere ausführliche Kritik zu Film.

Redaktion: Vera / Quelle: Splendid Film, 05.03.2019