Auf diese Filme dürfen wir uns im Kinojahr 2019 freuen

  

Das neue Filmjahr bietet den Kinofans eine Fülle an spannenden, amüsanten, actionreichen und gruseligen Film-Highlights. Für jeden Geschmack dürfte da etwas dabei sein. Wir haben euch ein paar der wichtigsten und größten Kinostarts herausgesucht.

Superhelden und Comicverfilmungen

Auch in diesem Jahr dominieren wieder viele Comicverfilmungen die Kinos, allein Marvel und DC Comics sind mit gleich mehreren Superheldenfilme vertreten.

avengers_endgame_plakatSchon seit einem Jahr fiebern etwa Marvel-Fans dem großen Finale der Superhelden-Vereinigung Avengers entgegen. Im vierten Teil "Avengers: Endgame" (Kinostart: 25. April) kommt es schließlich zum großen Showdown der vielen Superhelden wie Iron Man, Hulk, Thor, Captain Marvel und vielen weiteren, die sich in dem finalen Kampf gegen den übermächtigen Titan Thanos stellen - doch nicht alle Marvel-Helden werden die große Schlacht überleben.

Zuvor dürfen wir Brie Larson als neue Superheldin "Captain Marvel" (Kinostart: 7. März) in ihrem ersten Soloabenteuer kennenlernen. Nach "Avengers 4" ist noch lange nicht Schluß: Anschließend schwingt sich Tom Holland als Spidey mit seinem zweiten Soloabenteuer "Spider-Man: Far from Home" (Kinostart: 4. Juli) zurück auf die große Leinwand.

Die X-Men kehren zurück

Auch Fans der X-Men kommen in diesem Jahr endlich wieder zum Zug: Nach mehrmaligenX-Men-Dark-Phoenix-Teaserposter Verschiebungen geht die Filmreihe mit dem nächsten Film "X-Men: Dark Phoenix" (Kinostart: 6. Juni) weiter, in der Sophie Turner als Jean Grey eine nicht ungefährliche Verwandlung als Mutantin vollzieht. Wieder mit dabei sind auch Jennifer Lawrence als Mystique, James McAvoy als Professor X und Michael Fassbender als Magneto.

Im Hinblick auf den Verkauf von Fox an Disney und die damit einhergehende Rückkehr der X-Men Rechte an Marvel, wird wohl die X-Men Filmreihe, so wie wir sie kennen, nicht fortgesetzt. Doch bis es soweit ist, lernen wir erst einmal eine neue Generation von Mutanten im zweiten X-Men Film "New Mutants" (Kinostart: 22. August) des Jahres kennen. Zu den jungen neuen Helden gehört auch Maisie Williams, bekannt aus dem Serienhit "Game of Thrones". Für Comic Fans dürfte der ziemlich düstere Film auch deshalb sehenswert sein, da hier Regisseur Josh Boone erstmals eine Verknüpfung von Superhelden- mit Horror-Elementen umgesetzt hat.

Neue DC-Filme mit neuen Helden

Marvels größter Konkurrent DC Comics schickt in diesem Jahr zwei neue Superheldenfilme an den Start: Im DC Film "Shazam!" (Kinostart: 4. April) verwandelt sich ein Teenager zum erwachsenen Superhelden (gespielt von Zachary Levi) und muss erst einmal seine neuen Kräfte auf witzige Weise ausprobiert. Dafür wird es im zweiten DC Film "Joker" (Kinostart: 17. Oktober) wieder düster. Fans der Batman Comics erleben erstmals die Vorgeschichte des größten Oberschurken und schlimmsten Gegenspieler des beliebten Superhelden wird. Batman selbst wird darin aber noch keine Rolle spielen, dafür tritt sein Vater, der Milliardär Thomas Wayne in einer wichtigen Rolle auf.

Joaquin-Phoenix-Joker-Clown

Hellboy

Als weitere Comicverfilmung erlebt "Hellboy" (Kinostart: 11. April) eine Wiederbelebung auf der großen Leinwand. Nach den beiden ersten Verfilmungen von Guillermo del Toro mit Ron Perlman, wird der rote Teufel im Kampf gegen Monster und Dämonen diesmal von David Harbour (Stranger Things) dargestellt. Auch sonst unterscheiden sich die Filme deutlich voneinander: Der Neue Hellboy soll viel düsterer und brutaler werden, und sicherlich keine Jugendfreigabe erhalten. Doch auch die vielen coolen Sprüche kommen nicht zu kurz, wie ein erster Trailer unter Beweis stellt.

hellboy-film

Alita: Battle Angel

Irgendwie ist die nächste Heldin auch eine Superheldin, wenn man sich den ersten Trailer zur Mangaverfilmung "Alita: Battle Angel" (Kinostart: 14. Februar) von James Cameron (Avatar, Terminator) anschaut. Darin stellt die junge Rosa Salazar die Cyborg-Titelheldin dar, die in einer fernen Zukunft von Christoph Waltz gefunden und reanimiert wird. Schon bald erkennt sie ihr wahres Potential als unschlagbare Kämpferin, die einst wohl als Waffe gebaut wurde. So dauert es auch nicht lange, bis dunkle Mächte auf sie aufmerksam werden - doch Alita kann kräftig austeilen.

Familienfilme

Disney steht für Familienfilme schlechthin, und auch in diesem Jahr bringt das Filmstudio einige Filme für große und kleine Zuschauer in die Kinos. Dazu gehören gleich drei Neuverfilmungen ihrer klassischen Zeichentrickfilme, die allesamt zu ihren erfolgreichsten und beliebtesten Filmen zählen und bis heute Kult sind: Den Anfang macht "Der fliegende Elefant Dumbo" (Kinostart: 4. April), der in einem Zirkus aufwächst und zum neuen Star in der Manege wird.

Ein weiterer beliebter Zeichentrickfilm "Aladdin" (Kinostart: 23. Mai) wird mit Will Smith als Flaschengeist Dschinni neu verfilmt, der dem jungen Titelhelden seine Wünsche erfüllt. Gemeinsam mit Prinzessin Jasmin versuchen sie den fiesen Dschafar aufzuhalten. Noch gibt es wenig von dem Film zu sehen, vor allem auf Will Smiths Darstellung als Dschinni sind die meisten Fans des Originals gespannt.

Der erfolgreichste Zeichentrickfilm "Der König der Löwen" (Kinostart: 18. Juli) erhält ebenfalls eine Neuverfilmung, in der die vielen Tiere der afrikanischen Savanne recht aufwendig mit Hilfe des Computers zum Leben erweckt werden, ähnlich wie schon in Disneys Dschungelbuch Neuverfilmung. Auch hier zeigt sich Regisseur Jon Favreau (Iron Man) für die Umsetzung verantwortlich. Der erste Trailer sieht schon mal vielversprechend aus.

Knapp 25 Jahre nach dem ersten Pixar Animationshit "Toy Story" dürfen sich Fans von Cowboy Woody und Space-Ranger Buzz Lightyear endlich auf eine Fortsetzung der erfolgreichen Filmreihe freuen. Lange stand nicht fest, ob der Film "Toy Story 4" (Kinostart: 20. Juni) überhaupt kommen wird, doch nun ist es soweit. Dann werden wir sehen, wie es den Spielzeugfiguren in all den Jahren ergangen ist.

Actionfilme

Godzilla-KingMonsters-ComicconplalatFans von Actionfilmen kommen auch in diesem Jahr voll auf ihre Kosten: Das legendäre Filmmonster kündigt in "Godzilla 2: King of the Monsters" (Kinostart: 30. Mai) seine Rückkehr an, um sich darin mit weiteren monströsen Giganten zu schlagen - und mittendrin steht die junge Millie Bobby Brown an der Seite von Vera Farmiga und Kyle Chandler. Der Film setzt die neue Monsterfilmreihe nach dem Kinohit "Godzilla" (2014) und "Kong: Skull Island" (2017) fort, und findet nächstes Jahr mit dem Actionfilm "Godzilla vs. Kong" ihren Höhepunkt.

Weiter geht es auch mit "John Wick 3" (Kinostart: 23. Mai) in der beliebten Actionfilmreihe mit Keanu Reeves als ehemaliger Auftragskiller, der sich auf einem gnadenlosen Rachefeldzug befindet und damit einigen Ärger bekommt. Im dritten Teil steht er ohne die Unterstützung der Organisation dar. Als auch noch ein Kopfgeld von mehreren Millionen Dollar auf ihn ausgesetzt wird, muss er sich komplett im Alleingang gegen eine Schaar von Auftragskillern zur Wehr setzen. An seiner Seite tritt erstmals Ex-Bond Girl Halle Berry als geheimnisvolle Sofia auf - unklar, welche Rolle sie in dem tödlichen Spiel übernimmt.

Die erfolgreiche Actionreihe "Fast & Furious" mit Vin Diesel wird mit einem ersten Ablegerfilm fortgesetzt. In "Hobbs & Shaw" (Kinostart: 1. August) bekommen die Fans ihre beiden Publikumslieblinge, gespielt von Jason Statham und Dwayne Johnson, als ungleiches Team zu sehen. Der Film entpuppt sich mehr als Spionagethriller im Stil von James Bond, denn die beiden reisen fürs MI6 ach London und legen sich mit Geheimdienstlern und einem Killerkommando an, angeführt von Idris Elba.

Horrorfilme

Gruselig wird es in diesem Jahr nicht nur in James Wans Fortsetzung "Annabelle 3" mit der Dämonenpuppe aus der "Conjuring"-Filmreihe. Während der Horrorfilm im Sommer in den US-Kinos gezeigt wird, steht hierzulande leider noch immer kein Kinostarttermin fest.

Dafür kündigt Pennywise seine Rückkehr in "Stephen Kings ES - Teil 2" (Kinostart: 5. September) an, der nach 30 Jahren Abwesenheit seine Gräultaten in der Kleinstadt fortsetzt. Der ehemalige Club der Verlierer, inzwischen erwachsen, finden sich wieder zusammen, um dem dämonischen Clown (Bill Skarsgard) ein für alle Mal den Garaus zu machen. Mit dabei sind diesmal James McAvoy und Jessica Chastain in den Erwachsenenrollen der jugendlichen Helden.

Science-Fiction

James Cameron hat es schon seit Jahren angekündigt und macht nun Ernst: Nachdem die Rechte zur Filmreihe an ihn zurückfielen, bringt er einen neuen Terminator-Film (Kinostart: 30. Oktober) mit Arnold Schwarzenegger und Linda Hamilton in die Kinos, der direkt an die beiden ersten Kultfilme an "Terminator" (1984) und "Terminator 2 — Tag der Abrechnung" (1991) anknüpft. Damit ignoriert er sämtliche nachfolgende Produktionen und führt sogar einen neuen Terminator in die Geschichte ein. Schon jetzt ist von einer neuen Film-Trilogie die Rede.

Auch Fans der kultigen Filmtrilogie "Men in Black" erhalten in diesem Jahr endlich Nachschub, doch diesmal ohne Will Smith. Stattdessen wird mit der Science-Fiction Komödie "Men in Black: International" (Kinostart: 13. Juni) ein völlig neues MiB-Team mit Chris Hemsworth und Tessa Thompson eingeführt, die schon gemeinsam im dritten "Thor"-Film auftraten. Zum neuen Team gehört auch Actionstar Liam Neeson als Chef der britischen MiB und auch Emma Thompson als Agent O aus "Men in Black 3" wieder mit.

men-in-black-01

Star Wars: Episode IX

Zum Abschluss des Kinojahrs dürfen sich Star Wars Fans auf das großen Finale der neuen Film-Trilogie freuen, die mit "Episode 9" (Kinostart: 19. Dezember) ihren Höhepunkt findet und die Geschichte rund um die neuen jungen Helden Rey, Finn und Poe gegen den neuen Oberschurken Kylo Ren abschließt. Gleichzeitig wird mit dem Film auch die Skywalker Saga von George Lucas mit Luke Skywalker, Prinzessin Leia, Han Solo und Chewie abgeschlossen, die mit dem ersten Kinofilm "Krieg der Sterne" im Jahr 1977 begann. Fans dürfen sich auch auf ein Wiedersehen mit Lando Calrissian freuen, erneut gespielt von Billy Dee Williams.

Redaktion: Vera / 07.01.2019