DREI — nominiert für sechs Deutsche Filmpreise

Wie die Deutsche Filmakademie soeben bekannt gab, ist die X Filme Produktion DREI von Tom Tykwer in sechs Kategorien für den Deutschen Filmpreis 2011 nominiert — und damit der Film mit den meisten Nominierungen:

  • Bester Film: Stefan Arndt, X Filme Creative Pool, Regie: Tom Tykwer
  • Beste Regie: Tom Tykwer
  • Beste weibliche Hauptrolle: Sophie Rois
  • Beste Tongestaltung: Frank Kruse, Matthias Lempert und Arno Wilms
  • Bester Schnitt: Mathilde Bonnefoy
  • Beste Filmmusik: Tom Tykwer, Johnny Klimek, Reinhold Heil, Gabriel Mounsey

Die Verleihung des Deutschen Filmpreises findet am 8. April in Berlin statt.

Stefan Arndt (DAS WEISSE BAND), X Filme Creative Pool, produzierte DREI in Ko-Produktion mit dem WDR, der ARD Degeto und arte. Die Finanzierung wurde unterstützt durch die FFA — Filmförderungsanstalt, MBB — Medienboard Berlin-Brandenburg, die Filmstiftung NRW, den DFFF — Deutscher Filmförderfonds sowie BKM — Beauftragter für Kultur und Medien.