UNKNOWN IDENTITY: Diane Kruger — eine Deutsche erobert Hollywood

Die Amerikaner können bisweilen kaum glauben, dass sie deutsche Wurzeln hat, in Frankreich liebt man ihren feinen Akzent, der ein bisschen an den von Romy Schneider erinnert. Und in ihrer deutschen Heimat gilt die Schauspielerin längst als der schönste Exportschlager dieser Tage. In ihrem jüngsten Film „Unknown Identity“ (Kinostart: 3. März), in dem Diane Kruger als illegal eingewanderte Taxifahrerin Liam Neeson durch Berlin chauffiert, überzeugt sie einmal mehr als talentierte Schauspielerin. Auch wenn sie einst ganz andere Pläne hatte.

Kleines deutsches Mädchen mit einem großen Traum

Schon in jungen Jahren hatte Diane Heidkrüger, wie die Schauspielerin eigentlich heißt, nicht nur einen schönen, sondern auch einen kreativen Kopf. Sie dachte sich kleine Theaterstücke aus und nötigte ihre Freunde, darin mitzuspielen. Im Schultheater spielte Diane selbst immer eine Hauptrolle. Kein Zweifel, das blonde Mädchen wollte unbedingt auf die Bühne. Dabei wollte sie jedoch keineswegs Schauspielerin werden, sondern als Primaballerina begeistern. Nach ein paar Jahren Training an einer Hildesheimer Ballettschule, zog sie mit elf Jahren nach London und begann eine professionelle Ausbildung zur Balletttänzerin beim Royal Ballet.