Impressum

  
KINOFANS.COM wird betrieben von

MediaAgenten

Bagelstraße 133
40479 Düsseldorf

Telefon: 0211 - 20 97 627

Steuernummer: 133/5021/1734

Verantwortlich für den Inhalt:


Ralf Bergmann - Redaktionsleitung (RB) (Kino Deutschland, Kino-Events, Kooperationen / Gewinnspiele)

Email: ralf@mediaagenten.de

Freie Mitarbeiterin (News-Redaktion Film international)
Sibylle Nix (SiN)

Freie Mitarbeiterin (News-Redaktion Film international, Wissen, Community-Betreuung) Melanie Bergmann (Mel)

Ehemaliger Mitarbeiter (10/2002-03/2013): Andreas Jochymczyk (AJ)

Hinweis zum Bild - & Textmaterial auf KINOFANS.COM

Alle Rechte vorbehalten. Eine Weiterverarbeitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung zu gewerblichen oder anderen Zwecken ohne vorherige ausdrückliche Erlaubnis von Kinofans.com und der jeweiligen Lizenzinhaber nicht gestattet.

Sämtliches Bild- und Textmaterial auf KINOFANS.COM wurde von den jeweiligen Lizenzgebern/Filmverleihern/Kinos zur Verfügung gestellt und wird mit Genehmigung verwendet. Darüber hinausgehendes Text-/Bildmaterial ist jeweils mit Quellenangabe/Copyrighthinweis gekennzeichnet.

Wichtiger Hinweis zum Thema Copyright, gesetzliche Bestimmungen & Abmahnung

In den letzten Jahren scheint es zur sportlichen Betätigung mancher Mitmenschen zu gehören, den kleinsten Fehler anderer Personen auszunutzen um daraus Kapital zu schlagen. Leider geraten besonders Webseitenbetreiber, egal ob private oder gewerbliche, immer stärker ins Visier dieser Personengruppe. Deshalb möchten (müssen wir) hier folgenden Hinweis veröffentlichen.

Die Redaktion dieser Seite verwendet alle Inhalte dieser Seite nach besten Wissen und Gewissen und ohne Absicht die Rechte Dritter zu verletzen. Texte und Abbildungen stammen von Presseagenturen, Filmverleihern & nach Absprache von den jeweiligen Lizenzgebern und Werbekunden. Deshalb gilt:

1) Erst reden, dann mahnen!

Sollten wir unwissentlich die Rechte Dritter verletzen, bitten um Kontaktaufnahme/Nachricht ohne Kostennote. Wir entfernen die entsprechenden Inhalte dann unverzüglich. Die Einschaltung eines Rechtsbeistandes ist nicht erforderlich. Dennoch ohne vorherige Nachricht ausgelöste Kosten werden wir in vollem Umfang zurückweisen.

2) Rechtsmißbräuchliche Abmahnung

Der Anspruch auf eine wettbewerbsrechliche Unterlassung kann gemäß § 13 Abs. 5 UWG nicht geltend gemacht werden, wenn die Geltendmachung missbräuchlich ist. Insbesondere ist dies der Fall, wenn sie vorwiegend dazu dient, gegen den Zuwiderhandelnden einen Anspruch auf Ersatz von Aufwendungen oder Kosten der Rechtsverfolgung entstehen zu lassen. Wir weisen deshalb ausdrücklich darauf hin, dass bei einer rechtsmißbräuchlichen Abmahnung ein Anwaltsbüro eingeschaltet wird und die hierbei entstehenden Kosten als Schadensersatz bzw. Aufwendungsersatz geltend gemacht werden. Zudem wird gegebenenfalls eine Gegenabmahnung oder Feststellungsklage veranlasst, um das Nichtbestehen des Unterlassungsanspruchs festzustellen.