Die Abenteuer von Tim & Struppi - Das Geheimnis der Einhorn

Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn © 2011 Sony Pictures

Von dem Oscar®-prämierten Regisseur Steven Spielberg und dem Oscar®- prämierten Produzenten Peter Jackson, zwei der visionärsten Geschichtenerzähler unserer Zeit, kommt ein 3-D-Filmereignis: eine epische Schatzsuche rund um die ganze Welt, die versteckte Rätsel, bedrohliche Verbrecher und antike Geheimnisse umspannt. DIE ABENTEUER VON TIM UND STRUPPI — DAS GEHEIMNIS DER EINHORN erweckt die klassischen Abenteuer, die bereits Generation um Generation in ihren Bann geschlagen haben, zu schillerndem Leben, mit einer einzigartigen Mischung aus Action, Humor und funkelnder Fabulierlust.

Die Geschichte basiert auf den auf der ganzen Welt geliebten, unbezwingbaren Figuren des legendären Hergé und folgt dem von unstillbarer Neugier getriebenen Reporter Tim (JAMIE BELL) und seinem überaus loyalen Hund Struppi, die ein Schiffsmodell entdecken, in dem sich ein explosives Geheimnis verbirgt. Tim wird damit in ein Jahrhunderte altes Rätsel verwickelt und gerät ins Blickfeld des diabolischen Schurken Iwan Iwanovitsch Sakharin (DANIEL CRAIG), der davon überzeugt ist, dass Tim einen unermesslich wertvollen Schatz gestohlen hat, der mit dem niederträchtigen Piraten Rackham der Rote in Verbindung gebracht wird. Aber mit der Hilfe von Struppi, dem etwas grobschlächtigen und stets übellaunigen Kapitän Haddock (ANDY SERKIS) sowie den beiden unbeholfenen Detektiven Schulze & Schultze (NICK FROST und SIMON PEGG) reist Tim um die halbe Welt. Dabei gelingt es ihm, seine Gegner mit Gewitztheit und Schnelligkeit zu übertrumpfen, um in einer atemlosen Hatz den Ort zu finden, an dem das Wrack der Einhorn begraben liegt. In dem Piratenschiff verborgen soll sich der Schlüssel zu unfassbarem Reichtum befinden ... und ein uralter Fluch.

Von der hohen See bis zu den sandigen Dünen der nordafrikanischen Wüste erstreckt sich das wendungsreiche Abenteuer, in dem sich Tim und seine Freunde in immer noch größere Gefahren begeben. Dabei beweisen sie, dass, wenn man es wagt, alles zu riskieren, es nichts gibt, das man nicht erreichen kann. Mit Steven Spielberg und Peter Jackson stehen zwei der größten Masterminds Hollywoods hinter diesem aufsehenerregenden Projekt, das auch in technischer Hinsicht neue Maßstäbe setzt. Gedreht in 3-D, im Performance-Capture-Verfahren, agieren in den Hauptrollen Jamie Bell („Billy Elliot — I Will Dance“), Andy Serkis („Der Herr der Ringe“) sowie Daniel Craig („Casino Royale“, „Ein Quantum Trost“).

Mit einer Serie aufregender Abenteuer rund um die Welt wurden die Comicfiguren Tim und Struppi zu einer regelrechten Sensation in zahllosen Ländern. Der unerschrockene Reporter mit dem ulkigen Haarschopf und dem Mut, auch in den brenzligsten Situationen immer haargenau das Richtige zu tun, ist seither ein Held für die jungen Leser weltweit geworden — und eine andauernde Inspiration für eine Vielzahl von Künstlern. Die TIM UND STRUPPI-Comicbücher, geschrieben und gezeichnet von Georges Remi unter dem Pseudonym Hergé, haben die Brücke geschlagen zwischen unterschiedlichen Kulturen, mehreren Generationen und selbst durch den Krieg getrennte Grenzen. Sie sind ein popkulturelles Phänomen von andauernder Nachhaltigkeit. Sie wurden in mehr als 100 Sprachen übersetzt, gingen bislang mehr als 250 Millionen Mal über die Ladentische und erfreuen sich weiterhin ungebrochener Beliebtheit.

Aber mag er noch so viele entlegene Ecken auf der Erde erobert haben, von Peru über Tibet bis hin zum Mond, so ist ihm doch ein Ort fremd geblieben — die moderne Kinoleinwand. Das ändert sich mit DIE ABENTEUER VON TIM UND STRUPPI: DAS GEHEIMNIS DER EINHORN, ein Film, der das Kinopublikum auf der ganzen Welt nicht nur erstmals mit der Serie bekannt macht, sondern das auch auf eine höchst einfallsreiche Weise tut, die die modernsten technologischen Möglichkeiten des 21.

Jahrhunderts ausschöpft und dennoch auf fast schon bewundernswerte Weise dem unvergleichlichen und zeitlosen visuellen Stil von Hergé huldigt. Der Ursprung der anhaltenden Faszination lag schon immer darin, dass es den ruppigen, aber doch stets liebenswerten Figuren bei ihren unentwegten Reisen in die entlegensten Länder und furchtlosen Kämpfe gegen Bösewichte aller Art gelang, die Menschen zu vereinen, gemeinsam um ihre Helden zittern und mit ihnen triumphieren zu lassen.

Steven Spielberg und Peter Jackson ging es nicht anders: Ihre gemeinsame Leidenschaft für Hergés fesselnde Geschichten führte dazu, dass diese beiden herausragenden Ausnahmefilmemacher erstmals gemeinsam ein Filmprojekt in Angriff nahmen. Die beiden stießen zu völlig verschiedenen Zeiten auf völlig verschiedene Weise auf TIM UND STRUPPI. Aber ihre Begeisterung und Passion für die völlig offenen filmischen Möglichkeiten der Figuren eint sie. Beide konnten der aufregenden Herausforderung nicht widerstehen, die unbändige Freude, die von den Zeichnungen von Hergé ausgeht, mit der modernsten Filmtechnologie und inspirierten Darstellungen mit emotionalem Tiefgang zusammenzubringen. Das Ergebnis sollte ein einzigartiges Filmerlebnis sein, mit dem das gewaltige Erbe von TIM UND STRUPPI geehrt wird.

Details zu Die Abenteuer von Tim & Struppi - Das Geheimnis der Einhorn

Titel:Die Abenteuer von Tim & Struppi - Das Geheimnis der Einhorn
The Adventures of Tintin (USA, Neuseeland, Belgien 2010)
FSK:6
URL:http://www.tim-und-struppi-film.de/
Verleih:Sony
Genre:Comicverfilmung
Regie:Steven Spielberg
Darsteller:Daniel Craig, Andy Serkis, Jamie Bell
Spielzeit:107 Minuten
Filmstart:27. Oktober 2011
Diese Filme könnten Dich auch interessieren:
Die am besten bewerteten Filme aus dem gleichen Genre wie "Die Abenteuer von Tim & Struppi - Das Geheimnis der Einhorn".
 
 

Szene Fotos und Trailer

Kommentare und Bewertungen zu Die Abenteuer von Tim & Struppi - Das Geheimnis der Einhorn

1
Guest
Rating: 4 / 5
wrote on 04.11.2011 19:34
Ich kann mich noch genau erinnern, wie ich mir Tim & Struppi Hefte ausgeliehen habe. Der mutige belgische Redakteur brillierte durch gute Ideen und immerwährende Freundschaft zu seinen treuen Hund Struppi, der ihn auf Schritt und Tritt begleitet. Nun, nach Jahrzehnten meiner Tim-und-Struppi-Abstinenz lockte mich der abenteuerliche Trailer in die Kinos und ich habe mich gut unterhalten.

Eins vorweg: Das Geheimnis der Einhorn folgt eine traditionelle Erzählweise, das Abenteuer ist mit deutlichen Bildern erzählt und die Charaktere zeigen jeder einen eigenen Charme. Auch der nun stumme Struppi, der in den Bänden stets nicht mit einem guten Kommentar geizte, macht diese Abweichung von der Vorlage mehr als wett. Und seien wir mal ehrlich: ein Hund der sprechen kann... ich weiss nicht.

Nun muss ich aber etwas Essig in den Wein schütten: der Film präsentiert sich fotorealistisch und unglaublich detailreich. Und das stieß mir seltsamerweise unangenehm auf. Mit der Comicvorlage lieferte Hérge, der Autor des Comics, ikonische Bilder ab, die Figuren und Umgebung in einer unverwechselbaren und abstrakt-vereinfachenden (wie in so manchen Comics) Art gaben dem Leser eine deutliche Welt vor. Durch die Hinzugabe von soviel Detail und Textur wirkt der Film allerdings sehr künstlich und verliert in diesen Punkt für mich.

Sei es drum. Es waren zwei schöne Stunden mit einem klassisch erzählten Abenteuer voller Witz und Spannung und untermalt von John Williams fantastischer Musik.
Post your comment:
Name:
please don't fill:
please don't change:
Comment:
Rating:
of 5