Get Up (Kinofilm 2023)

  

Familienkomödie aus Deutschland: Ein Skate-Wettbewerb stellt die Beziehung eines Zwillingspaares auf eine harte Probe.


Filminhalt: Das passiert in "Get Up"

Die Zwillinge Juli und Alex sind unzertrennlich. Dennoch könnte sie unterschiedlicher nicht sein: Während Juli ihr Abi mit Bravur bestanden hat, ist Alex durchgerasselt. Aber nun sind erst einmal Sommerferien und die nutzen sie um ihr Hobby auszuleben: das Skaten. Im Skatepark gründen sie gemeinsam mit zwei anderen Mädchen, dem Skate-Neuling Nia und der Draufgängerin Ewa, die Crew "GetUp". Ihr Ziel: Den großen Skate-Contest zu gewinnen.

"Get Up" ist besonders wertvoll

Die Die Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW) hat dem Film "Get Up" das Prädikat "besonders wertvoll" verliehen.

Die FBW schreibt über den Film: "Sommer, Sonne, Skaten: Lea Beckers GET UP feiert mit herausragendem Cast, starken Bildern und jeder Menge positiver Energie die Freundschaft von vier großartigen Figuren – das ist Girl Power pur!"

GET UP Filmszene (c) Constantin FilmBild: Filmszene aus "Get Up" (c) Constantin Film

Die Filmkritik der FBW

Alex, Juli und Ewa sind drei junge Skaterinnen in Frankfurt/Main. Als sie von einem Skate-Contest erfahren, ist Alex Feuer und Flamme. Nachdem sie das Abi nicht geschafft hat, braucht sie dringend ein Erfolgserlebnis. Das ist der Unterschied zu ihrer Zwillingsschwester Juli, mit ihrem Einser Abi und ihrem geplanten Praktikum in London. Nach dem bewährten Muster der „Drei Musketiere“ kommt eine Mitstreiterin dazu. Nia ist ganz anders als die Dreierbande, sie kommt aus einem wohlhabenden bürgerlichen Elternhaus, spielt Saxofon und ist diszipliniert. Skateboard fahren kann sie zwar nicht, doch ist sie sehr gelehrig. Und Ewa mag sie besonders. So gelingt es den Vieren, die Vorentscheidung, die aus einem Promo-Video besteht, zu gewinnen. Doch danach beginnen die Probleme, denn nun müssen sie wirklich zeigen, was sie können und sich entscheiden, was sie in ihrem Leben wirklich wollen und wie sie zueinander stehen.

GET UP ist ein mustergültiger Coming-of-Age Film, der mit Female Empowerment gespickt ist. Die Darstellerinnen spielen frisch auf und wirken sehr authentisch. Dazu gehört, dass sie offensichtlich auch recht gut skaten können. Vor allem die als Influencerinnen bekannten Zwillingsschwestern Lena und Lisa Mantler beweisen, dass sie auch auf der Leinwand ihre Wirkung entfalten können. Besonders geschickt ist die Besetzung der Nia mit Jobel Mokonzi, die in Angola geboren wurde. Hier wird das in Filmen oft bediente Klischee, dass schwarze Menschen aus sozial prekären Verhältnissen kommen müssen, erfrischend auf den Kopf gestellt, denn ihr Vater ist Anwalt und ihre Mutter eine prominente Musikerin.

Dramaturgisch ist der Film auffallend durchdacht. Geschickt wird von bewährten Mitteln der Spannungsdramaturgie Gebrauch gemacht, von der Deadline bis zur Rettung in letzter Sekunde. Es wird kein Hehl daraus gemacht, dass mit diesen erzählerischen Strategien und den zur Identifikation einladenden Hauptfiguren auf den Mainstream abgezielt wird. Dadurch fehlt es dem Film hier und da ein wenig an Tiefe, wie von Teilen der Jury kritisch angemerkt wurde. Kamera, Montage, die gut ausgewählten Drehorte in Frankfurt am Main und die perfekt eingesetzte Musik setzen in der Tat alles daran, ein Produkt ins Kino zu bringen, das höchstmöglich unterhaltsam ist und sich zudem sehr gut vermarkten lässt.

RZ_Siegel_FBW_PRÄDIKAT B E S O N D E R S WERTVOLL Dass das im Gesamtbild vielleicht etwas zu glatt wirkt, lässt sich auch durch die Absicht des Films erklären, ein möglichst großes Publikum zu erreichen. In Anerkennung der hervorstechenden Qualitäten des Films hat sich die Jury nach einer spannenden Diskussion für Vergabe des höchsten Prädikates BESONDERS WERTVOLL entschieden.

Mehr unter: https://www.fbw-filmbewertung.com/film/get_up

Get Up Kinofilm Hauptplakat Filmstart DE (c) Constantin Film

Bilder: 2023 ©  Constantin Film


Details zu Get Up

Titel:Get Up
(Deutschland 2023)
FSK:6
URL:https://constantin.film/kino/get-up/
Verleih:Constantin Film
Genre:Familienkomödie
Regie:Lea Becker
Darsteller:Lena Mantler, Lisa Mantler, Sinje Irslinger
Spielzeit:90 Minuten
Filmstart:29. Juni 2023
Diese Filme könnten Dich auch interessieren:
Die am besten bewerteten Filme aus dem gleichen Genre wie "Get Up".
 
 
 
 
 

Kommentare und Bewertungen zu Get Up

Comments:
There is yet no comment about this entry.
Post your comment:
Name:
please don't fill:
please don't change:
Comment:
Rating:
of 5