Rebel - In den Fängen des Terrors (Kinofilm 2022)

  

Kamal arbeitet als humanitärer Helfer in Syrien, als er vom islamischen Staat rekrutiert wird.


Das passiert in "Rebel - In den Fängen des Terrors"

Kamal hat sich in Belgien auf Drogendeals eingelassen, wodurch er ins Visier der Behörden geraten ist. Aus diesem Grund flüchtet er nach Syrien, um dort als humanitärer Helfer tätig zu werden. Dort angekommen schließt er sich dem islamischen Staat am. Als er immer tiefer in die Terrororganisation hineingerät, schmiedet er einen Fluchtplan. Doch der IS hat mit seinem jüngeren Bruder Nassim ein Druckmittel gegen ihn in der Hand.

"Rebel - In den Fängen des Terrors" ist "besonders wertvoll"

Die Die Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW) hat dem Film "Rebel - In den Fängen des Terrors" das Prädikat "besonders wertvoll" verliehen.

Das schreibt die FBW zum Film:

„Das belgische Drama erzählt die Geschichte zweier Brüder, die vom Terror-Regime des IS für den „heiligen Krieg“ rekrutiert werden. Herausfordernd, hart und von allerhöchster Relevanz.“

Die Story ist dicht und logisch, erzählt von Macht und Ohnmacht, Manipulation und Verderben. "Rebel - In den Fängen des Terrors" vorurteilt nicht, sondern erklärt, zeigt realiter keine expliziten Ansichten von Tod und Verstümmelung, sondern lässt diese Gewalt in den Köpfen des Publikums entstehen. Dass die Regisseure an entscheidenden Stellen Videoclip-ähnliche Elemente wählen, ist nicht nur unorthodox, sondern auch extrem mutig. Tatsächlich aber sind es gerade diese poetisch-choreographierten Elemente, die besser als jeder Text oder Augenaufschlag die so unendliche Gefühlswelt abbilden können. Und auch hier sind Musik und Ton hervorragend eingesetzt, dass Spielfilm und Videoclip zur perfekten Synthese amalgamieren.

"Rebel - In den Fängen des Terrors" erzählt das alles zwar aus rein muslimischer Sicht, richtet sich aber dennoch an ein weit gefächertes Publikum. Der Film hat die Kraft, Augen zu öffnen: muslimischen Jugendlichen für falsche Propheten, und einem kinogehenden RZ_Siegel_FBW_PRÄDIKAT B E S O N D E R S WERTVOLLBildungsbürgertum für das Leben einer Randgruppe, zu der es doch höchst selten Zugang hat. Nach einer genauso ergreifenden wie ergiebigen Diskussion und unter Abwägung aller Argumente freut sich die Jury, dem Film "Rebel - In den Fängen des Terrors" das Prädikat BESONDERS WERTVOLL verleihen zu dürfen.

Mehr Infos zum Film unter: https://www.fbw-filmbewertung.com/film/rebel_in_den_faengen_des_terrors

REBELBild: (c) Busch Media Group


Details zu Rebel - In den Fägen des Terrors

Titel:Rebel - In den Fägen des Terrors
Rebel (Belgien, Luxemburg, Frankreich 2022)
FSK:16
URL:https://buschmediagroup.de/portfolio/rebel-in-den-faengen-des-terrors/
Verleih:Busch Media Group
Genre:Drama
Regie:Adil El Arbi, Bilall Fallah
Darsteller:Lubna Azabal, Aboubakr Bensaihi, Tara Abboud
Spielzeit:139 Minuten
Filmstart:30. November 2023
Diese Filme könnten Dich auch interessieren:
Die am besten bewerteten Filme aus dem gleichen Genre wie "Rebel - In den Fägen des Terrors".
 
 
 
 
 

Kommentare und Bewertungen zu Rebel - In den Fägen des Terrors

1
Guest
Rating: 3 / 5
wrote on 21.11.2023 11:26
Und da heiß es noch "Der Islam gehört zu Deutschland " leider ein wahrer
Film der zum nachdenken anregt. Nicht jeden Bombenleger reinzulassen
Post your comment:
Name:
please don't fill:
please don't change:
Comment:
Rating:
of 5