Star Wars und James Bond müssen warten: Rian Johnson dreht einen Thriller mit Daniel Craig

  

Eigentlich sollte nächstes Jahr ein neuer Bond-Film in die Kinos kommen, doch dann stieg Regisseur Danny Boyle nach Streitigkeiten wieder aus. Und während das Filmstudio bereits fieberhaft nach einem Ersatz sucht, widmet sich Bond-Darsteller Daniel Craig einem neuen Filmprojekt. Dabei handelt es sich um den Thriller "Knives Out" von Rian Johnson.

Star-wars-rian-johnson02


Manchmal kommt es anders

Auch das dürfte eine Überraschung vor allem für Star Wars-Fans sein, denn eigentlich glaubte man den Filmemacher schon mitten bei seiner Arbeit, nach "Star Wars: Die letzten Jedi" (Bild von den Dreharbeiten oben, mit Rian Johnson ganz links im Bild) eine völlig neue Film-Trilogie für Lucasfilm zu entwerfen, mit neuen Charakteren, neuer Geschichte und neuen Orten in einer Galaxie weit, weit entfernt. Doch nun wird klar, dass Rian Johnson überraschenderweise einen anderen Film drehen wird, bevor er sich wieder dem Krieg der Sterne widmet.

Daniel Craig als Detektiv: Knives Out

Im Thriller "Knives Out" macht Johnson seinen Hauptdarsteller Daniel Craig zum Detektiv, der einen kniffligen Mordfall aufzuklären hat. Seine Rolle ist angelehnt an den genialen Hercules Poirot aus den Agatha Christie Krimis, die schon vielfach verfilmt wurden, wie zuletzt mit "Mord im Orient Express". Regisseur Rian Johnson, der auch selbst das Drehbuch zum Film geschrieben hat, ist nach eigenen Aussagen ein großer Fan der Krimireihe. Viel mehr möchte er über die Handlung aber noch nicht verraten, auch ist noch keine weitere Besetzung bekannt.

Dreharbeiten ab November

Da im November bereits die Dreharbeiten beginnen sollen, dürften wir in Kürze mehr erfahren. Eigentlich sollte zu diesem Zeitpunkt der Bond-Film in den Dreh gehen, doch daraus wird nichts. Damit steht leider auch fest, dass der neue Bond-Film den Kinostart Ende nächsten Jahres wohl nicht halten kann.

Redaktion: Vera / Quelle: Deadline, 10.09.2018