Kino- und Film Forum

Hallo GastSuchen
2D oder 3D im Kino?
Autor Beitrag
Erstellt am: 17.01.2011 um: 08:44:46 Zitieren Antworten
Autor:
Bergmann

Im letzten jahr ging es richtig los mit dem 3D-Boom. Findet Ihr das gerechtfertigt? Ich bin mittlerweile ein wenig angenervt davon. Die Tickets für 3D teurer, aber man bekommt manchmal erschreckend wenig für diesen Preisaufschlag, oder? Ausserdem mag ich diese Brillen nicht. Ich habe nicht den Eindruck, als würde 3D mein Kinovergnügen steigern - nur die gähnende Leere in meinem Geldbeutel.

 

Was meint ihr? Soll es mehr 3D-Filme geben? Oder ist 2D genau so gut?

Erstellt am: 17.02.2011 um: 02:43:06 Zitieren Antworten
Autor:
tHe jOkEr

Hätte ich nicht besser sagen können!

Hab jetzt einige 3D Filme gesehen und meinen Meinung ist:

*Auf jedenfall zu teuer für die paar Staubmilben die durch Bild fliegen

*Große Filme wie Kampf der Titanen, Avatar, Resident Evil 4 & zuletzt Tron fand ich super entäuschend

*Hätte ich die Wahl... Einmal 2D bitte

*Es beansprucht die Augen sehr wie ich finde und wenn man das nicht gewöhnt ist und dann noch mit Brille nervt es nur bei einem Film

*Bei Tron hatte ich keine Augenprobleme, lag wohl daran das kaum 3D Effekte zu sehen waren

*Das selbe wie bei VHS zu DVD zu BRD, Schwarz/weiß zu Röhre Farbe zu Flach TV, man sollte warten mit den neuen TVs und finde das das alles überbewertet wird.

*Der einzige Film in 3D der mich überrascht hat war "My Bloody Valentine" War der 1. und beste meiner Meinung nach. Achja und Saw 7 ging auch noch.

Erstellt am: 17.02.2011 um: 14:29:47 Zitieren Antworten
Autor:
Bergmann

Ich wurde vor einem (?) Jahr gezwungen, mir den Film "Oben" anzusehen. Das war bisher der einzige Film, der mich mit seinen 3D-Effekten begeistern konnte (obwohl ich den Film eigentlich gar nicht sehen wollte). Das ist bei Animationsfilmen sicherlich auch leichter zu erreichen.

Ansonsten, ist mir nach meinen Erfharungen 2D mittlerweile echt lieber. Beim letzten Resident Evil waren max 2 Szenen im Film, die mir 3D-technisch positiv aufgefallen sind.

Erstellt am: 17.02.2011 um: 15:01:46 Zitieren Antworten
Autor:
tHe jOkEr

Zitat von: Bergmann

 

Ansonsten, ist mir nach meinen Erfharungen 2D mittlerweile echt lieber. Beim letzten Resident Evil waren max 2 Szenen im Film, die mir 3D-technisch positiv aufgefallen sind.

 

AMEN :-)

Erstellt am: 30.03.2011 um: 20:31:13 Zitieren Antworten
Autor:
Verwirrte

2D gefällt mir besser.

Bei 3D stört mich die Brille, weil ich eh schon eine trage. Außerdem sind die Preise noch viiiiiel zu hoch. Würde eine Karte für 3D genauso viel kosten wie für 2D, würde ich einige Streifen auch in 3D gucken. Aber meist sind die Effekte eh nicht so gut und mich stört´s, wenn man Szenen hat, bei denen man genau merkt, dass auf die neue Technik hingewiesen wird: "O guck, da kommt etwas auf dich zu!" Oft habe ich den Eindruck, dass die Handlung leidet. Und das wirkt sich negativ auf den Film aus.

 

"Avatar" kam in 3D auf der großen Leinwand natürlich viel besser rüber. "Drachenzähmen" und "Ice Age" profitierten auch leicht von der Technik. "Tron Legacy" war gut, aber wäre auch ohne 3D gegangen.

 

Insgesamt ist das Preisleistungsverhältnis noch nicht ansprechend.

Erstellt am: 01.04.2011 um: 12:37:03 Zitieren Antworten
Autor:
Joschi

Ich vermute, daß 3D als Format immer wieder bedient aber nicht überhand nehmen wird. Digitale Kopien? Klar! das ist der nächstlogische marktwirtschaftliche Schritt. Die Verleiher machen auch den Lichtspielhäusern ordentlich Druck und locken mit finanziellen Lösungen, damit diese auf Digital umstellen.

 

Aber es funktioniert nun mal nicht jeder Film auf 3D! Animationsfilme mit meist abstrakten Charakterdarstellungen klappen super, wie zb. despicable me aber solche halbherzigen klöpse wie kampf der titanen (nachgearbeitet aus lauter geldgeilheit wahrscheinlich) sind auf lange dauer für die verleiher einfach nur peinlich.

 

den grössten Bock hat ja in meinen Augen Warner mit der Potter 7.1 Kampagne geschossen: erstmal schön ankündigen und die 3D Trompette kräftig blasen und dann sang- und klanglos untergehen. Nicht mal als digitale Kopie ging der Potter raus. Peinlich.

Erstellt am: 30.12.2011 um: 16:45:59 Zitieren Antworten
Autor:
RiderOnTheStorm

ich mag 3D :) vor allem bei realfilme kann das manchmal echt genial sein :)

Erstellt am: 25.02.2015 um: 23:08:33 Zitieren Antworten
Autor:
omnia

Ich mag 2D, definitiv!

Erstellt am: 27.02.2015 um: 09:15:52 Zitieren Antworten
Autor:
Bergmann

wenn halt die doofe 3D Brille nicht wäre. Die stört.

Erstellt am: 10.03.2015 um: 23:44:24 Zitieren Antworten
Autor:
omnia

Zitat von: Bergmann

wenn halt die doofe 3D Brille nicht wäre. Die stört.

leider, des wegen bleibe ich weiterhin bei 2D

Erstellt am: 28.09.2016 um: 10:04:37 Zitieren Antworten
Autor:
LioM

Ich liebe 3D

Avatar in 3D war genial!

Erstellt am: 23.07.2017 um: 21:20:02 Zitieren Antworten
Autor:
dunkirk

kommt immer auf den Film an...Filme mit vielen Special Effects schaue ich mir gerne in 3D an

 

 

 

Erstellt am: 30.08.2017 um: 15:45:12 Zitieren Antworten
Autor:
LukasD

Wenn Kino - fast immer 3 D

Zuletzt bearbeitet von Bergmann am 31.08.2017 um 08:49