Birds of Prey: Drehstart mit Margot Robbie als Harley Quinn aus Suicide Squad

  

Die nächste Comicverfilmung kündigt sich mit "Birds of Prey" in den Kinos an. Das Team von Super- und Antiheldinnen aus den DC Comics führt Margot Robbie als Harley Quinn an, die ihren ersten Auftritt bereits im Kinofilm "Suicide Squad" absolvierte. Die Freundin und Verbündete des Jokers führt diesmal ihre eigene Gang an.

Ein kurzes Video zum Drehstart

Zum Drehstart präsentiert sich die Hauptdarstellerin einmal mehr als durchgeknallte Antiheldin in einem ersten kurzen Video, und stellt dabei auch gleich ihre Mitstreiter vor: Jurnee Smollett-Bell (Fargo) als Black Canary, Mary Elizabeth Winstead (10 Cloverfield Lane) als Huntress, Ella Jay Basco als Cassandra Cain und Rosie Perez als Detective Renee Montoya.

Anti-Heldinnen in Gotham City im Einsatz

Gemeinsam sorgen die Anti-Heldinnen für Ordnung in Gotham City, der Heimat von Batman und vielen weiteren bekannten Superhelden bzw. Schurken. Doch keiner von ihnen, weder Batman noch der Joker spielen in diesem Film mit. Dafür dürfen wir in weiteren Szenen aus dem kurzen Video erstmals einen Blick auf Chris Messina als Victor Zsasz und Ewan McGregor als Bösewicht Black Mask werfen.

Für die Regie des DC-Films "Birds of Prey" zeigt sich die Filmemacherin Cathy Yan (Dead Pigs) verantwortlich, die nun mit den Dreharbeiten beginnt. Das Drehbuch stammt von Christina Hodson (Bumblebeee). Bis zum Kinostart dauert es jedoch noch ein ganzes Jahr. Das Filmstudio Warner bringt den Film "Birds of Prey" am 7. Februar 2020 in die Kinos. Wir halten euch hier natürlich über die Entwicklung des Filmprojekts auf dem Laufenden.

BirdsofPrey

Redaktion: Vera / Quelle: Warner, 29.01.2019