Kingsman 3: Daniel Brühl spielt in der neuen Agentenkomödie mit

  

Die erfolgreiche und beliebte Filmreihe mit "Kingsman: The Secret Service" (2014, Bild) und der Fortsetzung "Kingsman: The Golden Circle" (2017) geht nächstes Jahr mit der dritten Agentenkomödie in den Kinos weiter.

KSS_JB_D25_02636_700

Die Vorgeschichte der Geheimorganisation

Ersten Informationen nach handelt es sich dabei aber keinesfalls um eine direkte Fortsetzung der beiden ersten Kinohits mit Taron Egerton als Agent Eggs. Vielmehr möchte Regisseur und Drehbuchautor Matthew Vaughn darin die Vorgeschichte der britischen Geheimorganisation Kingsman erzählen.

Die Handlung spielt während des Ersten Weltkriegs und stellt den neuen Charakter Conrad vor. Ähnlich wie Eggsy ist er ein junger Anwärter der noch neugegründeten Geheimorganisation, die ähnlich wie James Bonds MI6 für ihre Majestät, der englischen Königin, gegen die Feinde des Landes vorgeht.

Inzwischen hat die Suche nach einer ersten Besetzung begonnen. Demnach ist der deutsche Schauspieler Daniel Brühl, der schon den Bösewicht in "Marvels Captain America 3: Civil War" dargestellt hat, für eine Hauptrolle vorgesehen. An seiner Seite sollen Ralph Fiennes (Spectre), Charles Dance (Game of Thrones), Rhys Ifans (Harry Potter) und Matthew Goode (Watchmen) mitspielen. Welche Rollen sie im einzelnen im Film darstellen sollen, wird noch nicht verraten.

Kingsman 3 im Kino

Dafür steht schon jetzt ein Kinostarttermin für "Kingsman: The Great Game" im November 2019 fest. Wir halten euch natürlich über weitere Details zur kommenden Agentenkomödie auf dem Laufenden.

Redaktion: Vera / Quelle: Collider, 03.12.2018